1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Diplom Informatik


Die Informatik durchdringt in ständig wachsendem Maße sämtliche Bereiche der menschlichen Gesellschaft und wirkt als innovative Kraft für deren Weiterentwicklung. Die Informatik stellt eine industrielle und infrastrukturelle Schlüsseltechnologie für hochentwickelte Industriegesellschaften dar. Dementsprechend werden ständig hochqualifizierte Experten benötigt, die ihre Fähigkeiten zielgerichtet für die verschiedensten Anwendungsgebiete produktiv einsetzen und auch zur Erschließung neuer Gebiete beitragen können.
Gemeint sind Informatiker, die selbständig und im Team Systeme und Problemstellungen der Praxis analysieren, geeignete Softwarelösungen konzipieren, entwerfen, implementieren, in die Praxis überleiten und anwenden können. Dies setzt fundierte mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse und technische Grundkenntnisse sowie umfassende Kenntnisse der Informatik einschließlich der modernsten multimedialen Ressourcen und Techniken voraus.
Im Diplomstudiengang Informatik erfolgt eine breite grundlagenorientierte Ausbildung in den praxisnahen Gebieten der Informatik. Die Kenntnisse und Fertigkeiten werden so weit ausgeprägt, dass die Absolventen unmittelbar in der Praxis einsetzbar sind. Dies schließt auch die Fähigkeit ein, sich selbständig weiter spezialisieren und in neue Arbeits- und Anwendungsgebiete einzuarbeiten zu können.
Nach einer Studienzeit von acht Semestern beenden Sie das Studium als

Diplominformatikerin (FH)
Diplominformatiker (FH)

und haben damit gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit bei der Anwendung und Entwicklung von Softwareprodukten für alle Bereiche, in denen der Computer eine Rolle spielt. Zu den typischen Aufgabengebieten gehören die Problemanalyse, die Auswahl und Anpassung von Hard- und Software, die Wartung und Nutzung von System- und Anwendungssoftware, die Entwicklung neuer Software, die Beratung, der Vertrieb, der Service, die Erstellung von Lehrmaterial, Lehrsoftware und die Schulung zu Softwareprodukten. Wegen der Bedeutung der Informationsverarbeitung für die menschliche Gesellschaft wird auch in Zukunft stets ein hoher Bedarf an Informatik-Spezialisten mit Ausrichtung auf die Planung, Realisierung und den Einsatz kundenspezifischer Anwendungs- und Problemlösungssoftware für komplexe Aufgabenstellungen vorliegen.

Aktualisiert: 15.09.2014