1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Projektarbeiten

Inhalt und Ziel der Projektarbeit

Studiengruppen 11/021, 11/022, 11/023, 13/026, 14/027 und 14/028

Die Lehrveranstaltung Projektarbeit ist eine Studienphase im Sinne einer im späteren Berufsleben durchzuführenden Tätigkeit als Projektingenieur.

  • Sie dient der Vertiefung, Festigung und Erweiterung des im Studium erworbenen Wissens durch aktive persönliche und gemeinschaftliche Bearbeitung eines praxisrelevanten Themas mit dem Ziel sich System- und Methodenkompetenz zu erarbeiten.

  • Weiterhin soll sie eine Vorbereitung auf das Diplomsemester und der sich anschließenden Tätigkeit in der Industrie sein, d.h.

Die Studierenden sollen zu kreativem und methodischem Arbeitsstil in der Gruppe, bei gleichzeitiger Wertung ihrer individuellen Leistung, befähigt werden.
Projektarbeit ist Teamarbeit.

  • Als Themen werden Teilbereiche aus einer komplexen Aufgabe -Projekt- so ausgewählt, daß sich die Einzellösungen mehrerer Studenten aufeinander beziehen und ergänzen.

  • Die Themen werden aus den Tätigkeitsmerkmalen eines Projektingenieurs abgeleitet, wie z.B.

    • Aufgaben, die im Zusammenhang mit dem Erstellen von Lasten- und Pflichtenheften stehen.
    • Konzipieren neuer technischer Systeme.
    • Kundenbetreuung und -schulung.
    • Werksendprüfung von Hardware- und Softwarekomponenten.
    • Installations- und Inbetriebnahmeüberwachung.
    • Software-Engineering, wie Entwicklung neuer Software-Produkte einschließlich kundenspezifischer Komponenten.
    • Entwurf von Systemen für konkrete Objekte.
    • Marktanalysen in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsingenieuren.
  • Die für die Projektarbeit zur Verfügung stehende Zeit sollte sich wie folgt untergliedern:
    • Einführung in das Projekt.
    • Persönliche und gemeinschaftliche Bearbeitung des Projekts.
    • Projektbesprechung zum Überprüfen des Erfüllungsstandes bzw. zum Festlegen neuer Arbeitsrichtungen usw.
    • Projektverteidigung.
  • Für die Projektaufgabenstellung sind die Hochschullehrer verantwortlich, die Einbeziehung der Laboringenieure ist wünschenswert. Die Projektleitung wird durch die Studierenden wahrgenommen.

  • Eine Projektgruppe sollte aus zwei bis vier Studenten bestehen. Jedes Mitglied ist für eine aus dem Projekt herausgenommene, klar umrissene Aufgabenstellung zuständig.

  • Wesentlich ist die Teamarbeit, dies bedeutet:

    Das Projekt der Gruppe ist nur erfolgreich bearbeitet, wenn alle Teilaufgaben untereinander abgestimmt und erfolgreich gelöst wurden.
  • Für die Bearbeitung der Projekte dürfen in Absprache Räume der Fakultät genutzt werden, so dass sie den einzelnen Mitgliedern der Projektgruppe im Rahmen der Hochschulöffnungszeiten jederzeit zur Verfügung stehen.

  • Die Lösung der Teilaufgaben ist schriftlich in Form eines Beleges zu dokumentieren und vorzulegen. Dieser Beleg sollte 15 bis 20 Seiten nicht überschreiten.

Aktualisiert: 16.10.2014  |  Autor: A. Ackermann