1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft

mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)


Der Studiengang Betriebswirtschaft beinhaltet eine grundlegende und breit angelegte Ausbildung in betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Disziplinen. Es werden zudem in jedem Semester fächerübergreifende Kompetenzen und Methoden (Soft Skills) vermittelt.

Die Fremdsprachenausbildung erfolgt über 5 Semester. Sie umfasst Englisch und nach Qualifikationsstand eine weitere Fremdsprache.

Je nach Neigung kann ab dem 4. Semester eine von 5 verschiedenen Vertiefungen im Bereich der Betriebswirtschaft gewählt werden. Diese orientieren sich an den bevorzugten Einsatzfeldern von Betriebswirten in Unternehmen und bereiten diese darauf vor. Eine Besonderheit ist dabei das Vertiefungsmodul „Management mittelständischer Unternehmen“, welches einen inhaltlichen Schwerpunkt der Fakultät darstellt. Durch die Wahl von weiteren 5 Modulen aus einem Katalog von 23 Wahlmodulen können die Studierenden Ihren Neigungen entsprechend ihr Studium gestalten.

Im 6. Semester absolvieren die Studierenden ein mindestens 20-wöchiges Praktikum. Im letzten Semester wird die anwendungsorientierte Abschlussarbeit angefertigt und verteidigt.

In den Modulen nimmt die praktische Anwendbarkeit des Erlernten einen hohen Stellenwert ein. Durch die Kapazität von 80-100 Studierenden und daraus resultierenden Übungsgruppengrößen von 20-25 Studierenden wird der intensive und individuelle Kontakt zwischen Dozenten und Studierenden ermöglicht. Dieses wird zum Teil genutzt, um Projektarbeiten mit Industriepartnern als Bestandteil der Veranstaltung durchzuführen.

Im Rahmen der Studentenmobilität ist das Studium an einer ausländischen Hochschule in den höheren Semestern möglich.

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Es wird der Abschluss B.A. erworben.

Highlights des Studiums an der HTW-Dresden


  • 20 praxiserprobte Professorinnen und Professoren im Studiengang
  • kleine Studiengruppen, gute Betreuungsrelation
  • umfassende Aktualisierung der Lehrinhalte im Jahr 2012
  • breite Grundlagenausbildung mit vielfältigen Spezialisierungen
  • Vermittlung von Management Skills und Sozialkompetenzen
  • durchgängige Fremdsprachenausbildung
  • ein Studiensemester im Ausland möglich, 30 Partnerhochschulen
  • 5-monatiges Pflichtpraktikum
  • gute Infrastruktur (Zentraler Campus, moderne Hörsaalausstattung und Bibliothek)

Bachelor Welcome

Erklärung führender deutscher Unternehmen zur Umstellung auf Bachelor und- Masterstudiengänge

Erwartungen der Arbeitgeber:

  • stärkere Praxisnähe des Studiums
  • kürzere Studienzeiten
  • mehr internationale Anteile im Studium
  • internationale Vergleichbarkeit der Studienabschlüsse

 Forderungen der Arbeitgeber:

  • Kernwissen des Fachs, Methodenkompetenz und soziale Kompetenzen
  • Inhaltliche Entwicklungen der Studiengänge
  • Spielräume für Praxisphasen
  • Gewährleistung des internationalen Bezugs
  • Qualitätssicherung
  • Einführung eines Leistungspunktesystems
Aktualisiert: 22.04.2016  |  Autor: Prof. Dr. T. Gonschorek