1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Große Leidenschaft für kleine Dinge

Puppenstuben-Ausstellung
21.01.2019 Vom 25.01. bis 30.06.2019 wird die Ausstellung der Mitarbeiterin der Bibliothek, Sabine Schuhknecht, gezeigt. Sie zeigt Miniaturen und Puppenstuben aus ihrem Fundus.

 

 

 

25.01. - 30.06.2019

im Foyer der Zentralbibliothek der HTW Dresden

Eintritt frei

Die Vernissage, zu der alle Interessenten herzlich eingeladen sind, findet am 25.01.2019, 14:00 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek statt.

Sabine Schuhknecht ist Diplombibliothekarin und arbeitet seit 1992 in der Bibliothek der HTW Dresden. Im Interview beantwortete die leidenschaftliche Liebhaberin von Dingen im Maßstab 1:12 gern die folgenden Fragen:

Wann und warum begannen Sie mit dem gezielten Sammeln? Nach der politischen Wende 1989, als ich merkte, dass es eine Welt der kleinen Dinge gibt, die weit über Puppenstuben für Kinder hinausgeht.

Spielen Sie mit den Objekten? Neeeeeiiiiin!!!!

Was haben Sie selbst hergestellt? Bücher, Lebensmittel aus FIMO, Stickereien, Gestricktes, Displays, Möbel aus Selbstbausätzen

Was sagt die Familie zu der Leidenschaft? „Mama, du bist verrückt!“ Aber mein Mann begleitet meine Passion mit liebevoller Nachsicht und ganz viel Verständnis.

Wer hilft Ihnen beim Bauen?

  • Bei den Außenhüllen und Displays und beim Strom mein Mann
  • Bei den Minisachen aus FIMO und Papier meine Freundin
  • Bei der „Beschaffung“ von klitzekleinen Objekten alle, die mich kennen

Wieviel Zeit verbringen Sie mit Basteln? Je nach Objektgröße arbeite ich zwischen einem Wochenende und einem Jahr an den Objekten. Handarbeiten mache ich gern zwischendurch an den Feierabenden.

Was ist der 1-zu-12-Blick? Wenn man IMMER und in (fast) ALLEN LEBENSLAGEN alles, was man sieht, auf eine mögliche Verwendung für die Puppenstuben hin abcheckt: kleine Zweige und Blüten, Perlen, Bänder, kleingemusterte Stoffe, Schraubverschlüsse, Unterlegscheiben, Bilder, Kalender…

Welches Objekt hatte die weiteste Anreise? Die Dame im rosa Kleid, die im gläsernen Gewächshaus im Garten steht, kommt aus Dunedin, Neuseeland.