1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

BIH-Treffen 2019

Die diesjährige Fachtagung für wissenschaftliche Beschäftigte und Nachwuchskräfte an Bauingenieur-Institutionen der Hochschulen findet am 19. und 20. September 2019 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto

Interdisziplinäre Forschung – Chancen und Herausforderungen.

Vorträge, Diskussionen, Laborführungen und Posterausstellungen zu aktueller Forschung und praxisnaher Lehre bilden den Inhalt des nunmehr vierten Treffens und geben Möglichkeiten zum wissenschaftlichen wie persönlichen Austausch.

Bereits im Jahr 2015 wurde das BIH-Treffen durch die Hochschule Ruhr West in Mülheim an der Ruhr als Fachtagung zum Austausch und zur Kontaktknüpfung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Bauingenieur-Institutionen der Hochschulen ins Leben gerufen.

Die ersten drei erfolgreichen Treffen fanden an der Hochschule Ruhr West in Mülheim an der Ruhr (2016), an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Gießen (2017) und an der Technischen Hochschule in Köln (2018) statt.

In diesem Jahr läd nun die Fakultät Bauingenieurwesen der HTW Dresden die wissenschaftlichen Beschäftigten und Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland ein.

Forschung und Wissenschaft sind wichtige Standbeine einer modernen Hochschule. Sie stellen eine Grundlage für die primäre Aufgabe der Hochschulen dar, die praxisnahe und berufs­befähigende Lehre auf dem aktuellen Stand der Technik und Wissenschaft. Mittlerweile widmen sich auch die Hochschulen der Ausbildung von wissenschaftlichem Nachwuchs. Prosperierende Forschungsarbeit ist dafür ein un­verzichtbarer Bestandteil. Ein ausgeprägtes Netzwerk unter Nachwuchswissenschaftlern der Hochschulen über die eigenen Hochschul­grenzen hinaus ist bisher eher selten. Mit dem BIH-Treffen soll deshalb auch in diesem Jahr die Gründungsidee dieser Veranstaltung weiter verfolgt und eine Plattform für persönliche Kontakte sowie wissen­schaft­lichen Austausch geboten werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich hier gleich zum diesjährigen BIH-Treffen an. Eine Anmeldung ist noch bis zum 19.07.2019 möglich.

ACHTUNG: Aufgrund technischer Schwierigkeiten mit der Online-Anmeldung müssen wir alle Teilnehmer, die sich nach dem 05.06.2019 angemeldet haben, bitten, die Anmeldung per Email noch einmal zu wiederholen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Vortrag, Veröffentlichung oder Poster? (aktualisiert)

Um den Leitgedanken des diesjährigen BIH-Treffens mit Leben zu erfüllen, benötigen wir die Unterstützung aller Teilnehmer. Deshalb bitten wir jeden Teil­nehmer (mindestens einen pro Hochschule), unser BIH-Treffen mit Fachvorträgen zu laufenden und/oder abge­schlossenen Forschungsthemen bzw. Entwicklungsprojekten aktiv mitzugestalten.Darüber hinaus kann auch ein Überblick über Forschungsschwerpunkte von Kollegen Ihrer Fakultät in der Form von Kurz­portraits gegeben werden – sofern möglich durch einen zweiten Teilnehmer Ihrer Hochschule.

Arbeiten Sie überwiegend in der Lehre, sind Vorträge zur praxisnahen, projektorientierten Aus­bildung in Ihrem Fachgebiet / an Ihrer Fakultät eine willkommene Bereicherung des Tagungs­programms. Die Einreichungsfrist für die Vorträge finden Sie hier. Für jeden Vortrag sind 15 min Vortragszeit zzgl. 5 min für Fragen aus dem Auditorium einzuhalten.

Neben den Vorträgen bieten wir wieder die Möglichkeit, im Rahmen der Veranstaltung Poster (DIN A1) auszustellen. Sie können darauf ergänzend zu Ihrer Präsentation Informationen zu Forschung und Lehre an Ihrer Hochschule darstellen. Die Poster werden im Tagungsraum aufgestellt, sodass sie u.a. während der Kaffeepausen Gesprächspotential bieten.

Tagungsbandbeiträge (aktualisiert)

Für den zur Veranstaltung erscheinenden Tagungsband haben wir uns entschieden, in diesem Jahr dem in der Forschungslandschaft zunehmenden Trend des Open Science zu folgen. Die Tagungsbeiträge werden deshalb als Open Access Publikation auf Qucosa®, dem sächsischen Dokumenten- und Publikationsserver, veröffentlicht. Ihre Schriftbeiträge sind damit eine zitier­fähige Fachpublikation und der Tagungsband steht allen Teilnehmern bereits während der Veranstaltung digital zur Verfügung. Eine entsprechende Formatvorlage, die Einverständniserklärung für Qucosa sowie die Abgabetermine finden Sie hier.

Begrüßung (Z107)
09:00 Anmeldung & Willkommenskaffee
09:30 Begrüßung durch den Rektor der HTW Dresden Prof. Dr.-Ing. habil. Roland Stenzel
09:40 Forschung im Bauingenieurwesen an der HTW Dresden Prof. Dr.-Ing. Holger Flederer, Forschungsbeauftragter der Fakultät
Fokus Forschung: Geotechnik (Z107)
10:00 Modell- und rechnerische Untersuchungen von Hochwasserschutzelementen Dipl.-Ing. (FH) Bruno Steinbock / Dipl.-Ing. (FH) Randolf Hoppe, HTW Dresden
Optische Deformationsmessung an zylindrischen Bodenproben in Druckversuchen M. Sc. Sven Martin, HTWK Leipzig
Einfluss der Nachverdichtung granularer Böden auf die Phasengeschwindigkeiten von Rayleighwellen B. Eng. Benedict Löwe, HTWK Leipzig
Kaffeepause
11:00 Pause mit Snack PAB
Fokus: Interdisziplinäre Forschung und Lehre (Z107)
11:30 Sommerliche Überhitzung in Wohngebäuden Dipl.-Ing. Stefanie Kunze, HTW Dresden
Untersuchungen zur Weiterentwicklung des Building Information Modeling im Betrieb von Ingenieurbauwerken B. Eng. Myriam Dyckhoff, TH Köln
Hochschulweite Interdisziplinäre Projektwoche (HIP) an der TH Köln M. Eng. Isabelle Vogt / M. Eng. Bernd Heinen, TH Köln
Mittagspause
12:30 Mittagessen Hinterhof H-Gebäude
Fakultätsinterner Laborrundgang
13:30 Großversuchsstand Bahnbau / Labor Konstruktiver Ingenieurbau M. Sc. Steffen Großmann / Dr.-Ing. Lars Sieber
Labor für Baustoffprüfung Dr.-Ing. Thomas Thiel / Dipl.-Ing. (FH) Markus Lindner
Geotechnik Labor / Straßenbau Labor Dipl.-Ing. Carsten Lauer / Dipl.-Ing. Jutta Borek
Marktplatz
15:00 Poster-Ausstellung und Kurzportrait-Vorträge PAB
Abendprogramm
16:30 Check-In im Hotel, Zeit zur freien Verfügung
18:00 Historische Stadtführung am Neumarkt Treffpunkt wird noch bekannt gegeben
19:00 Gemeinsames Abendessen im Augustiner Augustiner, An der Frauenkirche 16-17 in Dresden
Begrüßung
08:30 Willkommenskaffee PAB
Fokus Forschung: Wasser / Verkehr / Umwelt (Z107)
9:00 Duale Radlösungen als Förderung für den Radverkehr M. Eng. Lola Freyer, Frankfurt UAS
Maschinelles Lernen zur Abflussvorhersage in urbanen Gebieten M. Sc. Benjamin Burrichter, HS Ruhr West
Anreizsysteme für die kommunale Überflutungsvorsorge (AKUT) M. Eng. Mirjam Lawens, HS Mainz
Energiemanagement-Toolbox für kleine und mittlere Wasserversorger (Koop. Promotion) M. Sc. Thomas Voltz, HTW Dresden
Kaffeepause
10:30 Pause mit Snack und Gruppenfoto PAB
Fokus Forschung: Konstruktiver Ingenieurbau (Z107)
11:00 Zwangsschnittgrößen in Hochbaudecken aus Stahlbeton (Kooperative Promotion) Dr.-Ing. Andreas Dridiger, HS Bochum
Zum Torsionstragverhalten von Betonhohlquerschnitten und klaffenden Fugen M. Eng. Lutz Loh, HS Mainz
Robustheit von Stahlbetonschleusen M. Eng. Simon Weiler, HS Karlsruhe
Restnutzungsdauer historischer Stahlkonstruktionen – Einfluss der Nietvorspannung auf das Wachstumsverhalten von Ermüdungsrissen Dipl.-Ing. (FH) Thomas Riedel, HTW Dresden
Mittagspause
12:30 Mittagessen Mensa Reichenbachstraße
Mess- und Prüfmethoden (Z107)
13:30 Vergleichbarkeit der Messsysteme an Zug- und Biegeproben aus den Werkstoffen Stahl und Holz M. Sc. Larissa Schönfeld, HS Ruhr West
Entwicklung einer Messmethodik zur Bestimmung der Schienenbewegung unter dem rollenden Rad M. Sc. Sebastian Spörl, HTW Dresden
Performance orientierte Prüfverfahren für Bitumen Dipl.-Ing. Jutta Borek, HTW Dresden
Abschluss
14:30 Feedbackrunde
15:00 Auszeichnung von Vorträgen und Verabschiedung
15:30 Veranstaltungsende

Neben dem fachlichen Austausch und der Entwicklung gemeinsamer Forschungsideen steht dieses Jahr natürlich auch wieder ausreichend Zeit zum Kontakteknüpfen sowie für Diskussionen zur Verfügung, nicht zuletzt beim gemeinsamen Essen am Abend des ersten Tages. Nach einer gemeinsamen Stadtführung durch die Altstadt rund um den Neumarkt werden wir "liebenswert sächsisch" im Augustiner mit Blick auf die Frauenkirche zum Abendessen erwartet.

Um dem mehrfachen Wunsch zu folgen, das BIH-Treffen auch kulturell zu bereichern, pla­nen wir eine optionale Verlängerung der Veranstaltung bis Samstag. Dann steht ausreichend Zeit zur Verfügung, um verschiedene, meist historische Highlights Dresdens, wie das Blaue Wunder, gemeinsam zu entdecken.

Aktualisiert: 09.09.2019  |  Autor: Lars Sieber