1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Studium


Es werden sowohl in den Bachelor- als auch in den Masterstudiengang keine Einschreibungen mehr erfolgen.

In beide Studiengängen wurde letztmalig immatrikuliert:

Bachelor Architektur Wintersemester 2014/2015

Master Architektur Wintersemester 2015/2016 

Der konsekutive Studiengang Architektur bildet in seinen beiden Abschnitten (Bachelor und Master) breit qualifizierte Fachleute auf dem Gebiet des Planens und Bauens aus. Das Profil der Ausbildung orientiert sich an den Anforderungen, die an nachhaltiges Planen und Realisieren von Gebäuden und deren städtebauliche Zusammenhänge gestellt werden. Die Studieninhalte stehen in unmittelbarer Beziehung zu konkreten Problemen und Aufgabenstellungen der Praxis.

Das Lehrangebot orientiert sich am Berufsbild des Architekten, der nicht nur künstlerisch geprägter Entwerfer ist, sondern mit konstruktivem und ökonomischem Sachverstand als Treuhänder des Bauherrn auch den gesamten Planungs- und Bauablauf leitet. Lehre und Studium vermitteln daher nachstehende Kompetenzen als wichtige Bestandteile der Berufswirklichkeit des Architekten

-         künstlerische Kompetenz

-         planerische Kompetenz

-         technische Kompetenz

-         organisatorische Kompetenz und

-         ökonomische Kompetenz.

Daneben hat Architektur und damit die Berufstätigkeit des Architekten erhebliche soziale Auswirkungen. Daher darf die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft nicht vernachlässigt werden.

Ziel ist der Erwerb der Qualifikation eines praxistauglichen Generalisten, wie er in der Berufswirklichkeit stark nachgefragt wird. Seine Aufgabe ist es, verschiedene, oft widersprüchliche Einzelanforderungen zusammenzuführen. Deshalb werden in den Modulen des Architekturstudiums die unterschiedlichen Bereiche des Entwerfens, Planens und Bauens vermittelt. Das Studium reicht von Themen aus Naturwissenschaft und Technik, Problemen der Wirtschaft, künstlerischen und historischen Grundlagen des Bauens bis zu Umweltschutz und Computersimulation.

Das weite Spektrum dieser Kompetenzen wird in den Kernfächern „Entwerfen“ und „Konstruieren“ gebündelt. In den Entwurfsübungen lernt man, eine Aufgabe zu strukturieren, die nötigen Informationen zu beschaffen und Lösungsschritte zu entwickeln. Die Arbeitsergebnisse werden in der Gruppe vorgestellt und diskutiert: Teamwork und Projektorientierung, Schlüsselkompetenzen in der modernen Informationsgesellschaft, sind fester Bestandteil unseres Studiums.

Diese Art des Studiums verlangt von dem Studierenden einen hohen Arbeitsaufwand.

Aktualisiert: 30.03.2017  |  Autor: G. Deppe