1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Systemanalyse im Zeitbereich

Lineare Filter werden u.a. zur Bandbegrenzung, zur Unterdrückung von Störsignalen und zum Aufteilen oder Verstärkung von Signalanteilen benötigt. So findet man beispielsweise am Mikrofoneingang der Soundkarte ein Tiefpassfilter (Anti-Aliasing-Filter), das das analoge Eingangssignal auf maximal die halbe Abtastfrequenz bandbegrenzt, um störende Verfälschungen des Signals bei der weiteren Verarbeitung zu vermeiden.

In diesem Versuch werden mehrere lineare Filter messtechnisch analysiert, in dem ihre Ausgangssignale für verschieden parametrierte Eingangssignale betrachtet werden.


Versuchsplatz N3 "Systemanalyse 1 (Zeitbereich)"

Versuchsziel:

Vertraut werden mit der messtechnischen Analyse linearer Systeme im Zeitbereich.

Versuchsinhalt:

  • Überprüfung des berechneten Impulsübertragungsverhaltens von R-L-C-Schaltungen durch oszillografische Messungen.
  • Beobachtung der Systemreaktionen bei Anwendung technischer Rechteckimpulse im Vergleich zur idealen Impulsantwort bzw. zur Sprungantwort.
  • Messung von Anstiegs- und Verzögerungszeiten in Abhängigkeit von der Systemgrenzfrequenz.
  • Beobachtung der Hüllkurve eines geschalteten Sinussignals nach Tiefpassfilterung.
  • Veranschaulichung der Wirkung von Hoch- und Tiefpassfiltern auf Rechteckimpulse.

Anwendung:

  • Systemidentifizierung im Zeitbereich.
  • Beurteilung von Übertragungskanälen anhand der Impulsverzerrung. 
Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: K. Kelber
pornpremium.orghardx.org