1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Projekt SIPS

Forschungsprojekt SIPS - Secure Indoor Positioning System

Gegenstand des Projektes ist die Entwicklung eines gesicherten, Multi-Site-fähigen Systems zur Positionsbestimmung in Gebäuden im industriellen und kommerziellen Umfeld mit Single Sign-On Funktionalität und Schnittstellen zur Anbindung von Mehrwertdiensten und einer optionalen Continuous Authentification für sicherheitskritische Anwendungen.

Die Möglichkeit den Aufenthaltsort von Personen und Gegenstände auf wenige Zentimeter genau zu verfolgen, wirft sofort Fragen der Datensicherheit auf. Wie schützt man derartige sensitive Daten? Wer soll Zugriff erhalten? Wie überprüft man Identitäten? Wie verknüpft man Positionsdaten mit Rechten und Funktionen?

Der Fokus des Projektes liegt auf der Entwicklung eines Software Stacks mit Authentifizie-rungsmechanismen, um die Positionsdaten in übergeordneten Cloud-basierten Systemen verfügbar zu machen. Die Anbindung der mobilen Geräte erfolgt über eine Public Key Infrastruktur und die Nutzung von speziellen Secure Elements und ermöglichen eine verschlüsselte Datenübertragung und damit die Sicherstellung der Integrität der Nutzer und deren sensitiven Daten.

Die entstehende SIPS Plattform soll den Nutzern die Mehrwerte der Indoor Positionsbestimmung unter Berücksichtigung einer strikten Privacy und Security Policy sicher und zuverlässig bereit-stellen und die Grundlage für eine Sicherheitszertifizierung gemäß Common Criteria schaffen.

Förderung

Das Projekt wird gefördert durch die SAB (Sächsische AufbauBank) gemäß der Richtlinien zur EFRE Technologie-Förderung.

Projektpartner

  • Deveritec GmbH (Verbundkoordinator, Projektleiter Dipl.-Ing. Thomas Richter)
  • HTW Dresden, Fakultät Elektrotechnik (Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Matthias Henker)

Projektlaufzeit

  • 01.07.2018 - 31.12.2020
Aktualisiert: 15.02.2019