1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Beruflicher Werdegang

Persönliche Daten

  • Name: Bernd Teichert
  • Geburtstag: 08. Januar 1947
  • Geburtsort: Lebach/Saarland
  • pensioniert seit März 2012

Berufsausbildung

  • Vermessungstechniker- Lehre beim Katasteramt in Lebach 

Hochschulausbildung

  • Staatl. Ing.- Schule, Fachbereich Vermessung in Karlsruhe 
  • Universität in Bonn, Geodäsiestudium 
  • Universität Bonn, Promotion zum Dr.- Ing. 

Berufspraxis

  • Vermessungstechniker beim Katasteramt in Lebach
  • Als Mitglied des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) mehrere Jahre in Projekten der UNO (FAO und WHO) in Nepal/Asien
  • Vermessungsreferendar beim Regierungspräsidium in Köln mit Abschluß als Assessor
  • Wissenschaftlicher Assistent an der TU Berlin, Institut für Höhere Geodäsie und Astronomie
  • Werkvertrag mit der Bundesgartenschau Berlin GmbH: Berechnung der Absteckmaße der Sonnenuhr für die Bundesgartenschau 1985 in Berlin
  • Sachbearbeiter für das Forschungsvorhaben "Ausmessung elektronenmikroskopischer Bildpaare durch digitale Bildkorrelation" im Rahmen eines von der DFG geförderten Projektes mit Prof. Albertz, TU Berlin
  • Leitung der Arbeitsgruppe "Automatisierte Liegenschaftskarte(ALK)" beim Senator für Bau- und Wohnungswesen, Abt. Vermessung in Berlin
  • Entwicklungsingenieur bei der Firma Wild Leitz, Abteilung Forschung und Entwicklung in Heerbrugg/Schweiz im Bereich Geographische Informationssysteme
  • Leitung der Applikationsentwicklung im Bereich Geographische Informationssysteme bei der Firma Strässle in Glattbrugg/Schweiz
  • Produktmanager für "Geographische Informationssysteme" bei der Firma Leica AG in Unterentfelden/Schweiz 

Lehrtätigkeit

  • Lehrauftrag (1980 - 1985) an der TU Berlin für das Lehrgebiet: Mathematische Modelle der astronomischen und physikalischen Geodäsie, der Satellitengeodäsie und der Gravimetrie
  • Professur (1993-2012) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (FH) Dresden, Fachbereich Vermessungswesen/Kartographie, jetzt Fakultät Geoinformation; Lehrgebiete: Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation 

Gremienarbeit in der HTW Dresden

  • Mitglied im Fachbereichsrat bis 1996 
  • Mitglied im Akademischen Senat bis 1996 
  • Mitglied des Konzils bis 1996 
  • Mitglied der Rechnerkommission des Senates 1994 bis 2001
  • Leiter des Labors "Geoinformation und Fernerkundung" von 1994 bis 2001 

Mitgliedschaften in Fachverbänden

  • DVW: Deutscher Verein für Vermessungswesen 
  • Leiter des Arbeitskreises 3 - "Geoinformationssysteme und Kartographie" von 1996 bis 2002 
  • Nationaler Delegierter des DVW in der Commission 3 der FIG von 1996 bis 2002 
  • Chairman der Working Group WG 3.2: "Spatial Data Infrastructure" von 1998 bis 2002
  • DDGI: Deutscher Dachverband für Geoinformation
  • DGPF: Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung
Aktualisiert: 23.04.2019  |  Autor: B. Teichert