1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Hinweise zur Arbeit mit den Druckern der Fakultät Geoinformation

Welche Drucker stehen zur Verfügung?

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über alle Drucker, welche den Studenten der Fakultät Geoinformation zur Verfügung stehen. Wenn Sie sich an einem Laborrechner anmelden, bekommen Sie automatisch die dem Labor am nächsten stehenden Drucker zugewiesen.

Drucker Ort Format
Canon iR-ADV C2225 Gang M103-F, zwischen den Laboren GDV und GI A5, A4, A3 - schwarz/weiß und farbig
Canon iRC2380 Gang M124-F, vor dem Labor Kartographie A5, A4, A3 - schwarz/weiß und farbig
HP LaserJet 1300 Labor Vermessungstechnik (Raum M528) A5, A4 - schwarz/weiß
HP LaserJet 1300 Labor Vermessungstechnik (Raum M527) A5, A4 - schwarz/weiß
HP LaserJet 6L Labor Vermessungstechnik (Messkeller) A5, A4 - schwarz/weiß

Der Drucker Canon iRC2380 ist zudem PostScript-3 fähig.

Die Warteschlangen der Drucker befinden sich alle auf dem Server kps1.dom.htw-dresden.de.

Achtung: falls Störungen an den Druckern auftreten (Papierstau, etc.), unternehmen Sie bitte keine Reparaturversuche, sondern informieren Sie das Laborpersonal oder den Administrator! Dies gilt insbesondere für die Maschinen Canon iR-ADV C2225 und Canon iRC2380! Die Entnahme von Papier aus den Vorratskästen ist untersagt!

Nachfolgend aufgelistete Drucker können nur im Rahmen von Projektarbeiten nach Anmeldung beim Laborpersonal genutzt werden.

Drucker Ort Format
Epson Stylus Color 9600 Labor GDV (Raum M103.2) alle Formate bis A0 - schwarz/weiß und farbig
OKI C9600 XF Labor Kartographie (Raum M119) A5, A4, A3 - schwarz/weiß und farbig

Druckkostenabrechnung

Alle Ausdrucke in der Fakultät sind kostenpflichtig. Ausgenommen davon sind Ausdrucke auf den Plottern und Druckern der Fakultät, welche in Tabelle 2 auf dieser Seite aufgeführt sind. Jeder Student der Fakultät erhält zum Studienbeginn ein Druckkonto, welches nach Bedarf aufgeladen werden kann.

Abgerechnet wird nach der Anzahl gedruckten Blätter bzw. Seiten und nicht nach der Anzahl der Seiten des Dokumentes. Das bedeutet: wenn Sie z.B. im Seitenlayout "2 Seiten auf eine Seite drucken" einstellen, dann wird Ihnen nur der Preis einer gedruckten Seite berechnet.

Unterschieden wird zudem nach Format und schwarz/weiß bzw. farbigen Ausdrucken. Die nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Preise je gedruckter Seite.

Format Farbe Kosten in Euro
A5 schwarz/weiß 0,03
A5 farbig 0,15
A4 schwarz/weiß 0,03
A4 farbig 0,15
A3 schwarz/weiß 0,06
A3 farbig 0,30

Andere Papierformate werden je nach Größe wie A4 oder A3 behandelt. Duplexdrucke (d.h. ein Blatt beidseitig bedruckt) werden mit einem Rabatt von 15% auf die 2. Seite honoriert.

Restguthaben werden automatisch mit in das nächste Semester übernommen. Eine Auszahlung des Restguthabens ist daher erst bei Beendigung des Studiums notwendig.

Die Kontrolle des Kontostandes ist mittels des PaperCut Client Tools jederzeit möglich. Dieses Softwaretool ist auf jedem Laborrechner der Fakultät installiert und befindet sich im Systemtray in der rechten unterer Ecke des Bildschirmes. Auf den MacOS X Rechner im Labor Medientechnik ist die Software ebenfalls installiert und zeigt sich als kleines Fenster in der oberen rechten Ecke des Desktop.

Die Nutzerordnung der Fakultät gilt auch für das Drucken uneingeschränkt! Das bedeutet, dass nur der Ausdruck von studienrelevanten Dokumenten gestattet ist. Privatdrucke, Drucke für fakultätsfremde Personen und große Druckaufträge (Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten) sind trotz Bezahlung untersagt! 

Die Aufladung Ihres Druckkontos ist bei Herrn Hass (Raum M22A) Dienstag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr möglich.

Wichtig:

Sobald Sie einen Druckauftrag abschicken, wird dieser von Ihrem Druckkonto abgebucht. Ein "Zurückholen" ist nicht möglich! Kontrollieren Sie daher vorher die Druckeinstellungen (Papierformat, Farbe, Seiten, Exemplare) und ob der gewünschte Drucker betriebsbereit ist.

Bei Problemen mit der Druckabrechnung wenden Sie sich bitte an den Administrator.

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: A. Betthaus