1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

B.Eng. Benjamin Dietz-Lübeck

Vermessung ist nicht nur das Vermessen!

Ich hatte mich nach meiner Ausbildung 2011 zum Vermessungstechniker dazu entschlossen meine Kenntnisse in der Vermessung weiter zu vertiefen. Bereits während meiner Bachelorarbeit im Wintersemester 2014/15 habe ich einen Arbeitgeber in meiner Heimat gefunden, das Bauunternehmen Jaeger Bernburg.

Im Laufe meiner Ausbildung bei den Städtischen Werken Magdeburg habe ich bereits bemerkt, dass mir der Umgang auf der Baustelle sehr viel Freude bereitet. Daher war es ein logischer Schritt, mich als zuständiger Vermesser für die Bahnbaustelle Knoten Halle anzubieten. Das Projekt Knoten Halle gehört zum VDE8 (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8) der Deutschen Bahn.

Als verantwortungstragender Vermessungsingenieur vor Ort gehören nicht nur die bekannten, sondern auch zusätzliche Aufgaben zu meinem Arbeitstag. Ich kümmere mich neben Feinabsteckungen, Urgeländeaufmaßen und dem Erstellen von DGM auch um die Poliere und die Baumaschinen. Im Zeitalter des GPS gehören satellitengestützte Baumaschinen zum Arbeitsalltag. Dazu gehört das Einrichten einer eigenen Basisstation und der Baumaschinen. Aber auch die Schulung der Poliere ist ein wesentlicher Bestandteil, da diese selbstständig die eingebauten Schichten (Planum, PSS, Grundschotter) einmessen.

Das bisherige Highlight war der Verschub von insgesamt drei Brücken. Diese wurden auf einem sogenannten Herstellplatz gebaut, um später (während einer Sperrpause & nach Abbruch der alten Brücken) in die Endlage verschoben zu werden. Das bedeutete für mich die ständige Kontrolle des Baufortschritts und die Kontrolle, ob die neuen Brücken durch eine vorhandene Bogenbrücke geschoben werden können. Ich war dementsprechend die Schnittstelle zwischen Ingenieur-, Tief-, Gleisbau und dem für den Verschub verantwortlichen Subunternehmen. Als kleiner Bonus gehörte selbstverständlich eine Gleislagemessung als Senkungsmonitoring für das während des Verschubs weiterhin befahrene Gleis auf der Bogenbrücke dazu.

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: B. Dietz-Lübeck & R. Lehmann