1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Dipl.-Ing. (FH) Sven Giesbertz

Jeden Tag ein hohes Maß an Motivation

Meine Abschlussarbeit habe ich über die „Vermessungstechnische Kontrolle der Lotrechtstellung von hohen Mauerwerkschornsteinen“ im Jahr 2015 geschrieben. Seit meinem Fernstudium als Dipl. Vermessungsingenieur an der HTW Dresden betreue ich die Vermessungen in den Braunkohlekraftwerken der RWE Power AG im rheinischen Revier.
Auch wenn die Kraftwerke fast ununterbrochen Strom produzieren müssen, wird parallel auf dem Gelände viel instand gesetzt, erneuert und optimiert. Hieraus ergeben sich sehr vielseitige und abwechslungsreiche Vermessungstätigkeiten.
Zum Beispiel gehören hierzu alle Bestandsveränderungen um das Geoinformationssystem immer aktuell zu halten. Zum einen werden die Bestandsdaten für Planungen neuer Bauprojekte (jeglicher Art: Tief- und Hochbau, Straßenbau, Leitungsbau usw.)verwendet. Zum anderem werden kurzfristige Auskünfte über Leitungen und Bauwerken erforderlich. Zum Beispiel kommt es durch die hohen Drücke regelmäßig zu Ausfällen des Feuerlöschleitungssystems, die Störstelle muss dann identifiziert, instandgesetzt und dokumentiert werden. Zur Abrechnungskontrolle von Fremdunternehmen werden die Erdmassen vermessen und Leitungslängen ermittelt. Des Weiteren werden die Bestandsdaten als Kartengrundlage für Übersichtskarten, thematische Karten (z.B. Feuerlöschkarten) verwendet.
Nach Planungsfertigstellung von Projekten werden Absteckungen vorgenommen.
Bei Deformationen von Bauteilen übernimmt unser Team die Überwachungsmessungen, um unplanmäßige Ausfälle zu vermeiden.
Je nach Aufgabe und Anforderung kommt nahezu die gesamte Bandbreite moderner Vermessungsgeräte zum Einsatz.
Die Tätigkeiten verlangen jeden Tag ein hohes Maß an Motivation. Voraussetzung ist hierbei ein gut eingespieltes Team.

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: S. Giesbertz & R. Lehmann