1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Dipl-Ing. (FH) Sven Schöbel

Mein Werdegang nach dem Studium - "Das ist doch keine Sprache!"

Nachdem ich im Juli 2001 mit Verteidigung meiner Diplomarbeit zum Thema "Revision der DIN ISO 9000 im Vermessungswesen" mein Studium und mein aktives Studentenleben abschloss, bewarb ich mich auf eine Stelle, die für einen Uni-Absolventen vorgesehen war. Doch warum sollte ein FHler da zurückstecken? So startete ich bei GEOCART als Ingenieur für GPS-Kampagnen. Sicher waren für die Einstellungsentscheidung auch meine Auslandsaufenthalte in Slowenien und Brasilien während des Studiums von Bedeutung. Da es sich bei dieser Firma um einen Anbieter im Bereich der Photogrammetrie handelt, wandelte sich mein Einsatzgebiet hin zur Bearbeitung von photogrammetrischen Projekten. Mit meinem Wechsel zu KAZ Bildmess Leipzig blieb ich dieser Branche treu. Die Bearbeitung der gesamten photogrammetrischen Arbeitsprozesse und die Leitung der Vermessungsabteilung waren hier meine Aufgaben.

2006 entschied ich mich für einen Wechsel ins europäische Ausland und begann meine Tätigkeit als Photogrammeter bei externer Link COWI A/S in Dänemark. COWI A/S ist mit 3300 Mitarbeitern ein international führendes Beratungsunternehmen und arbeitet in den Bereichen Ingenieurwesen, Umwelt- und Sozialplanung und Ökonomie. Dabei wird ein Anspruch auf Beratungsqualität auf höchstem Niveau gelegt. Daraus resultiert, dass COWI A/S weltweit tätig ist und Zweigstellen in 35 Ländern auf 5 Kontinenten unterhält.

Mein Arbeitsort ist das Hauptquartier von COWI in Kongens Lyngby, einem Vorort von Kopenhagen. Der Fachbereich in welchem ich tätig bin ist die Mappingabteilung, die zusammen mit der Kataster- und der GIS- Abteilung eine eigenständige BusinessUnit bildet. Zu den Hauptaufgaben unserer Abteilung zählen Luftbildauswertung, Vektorkartierungen, Erstellung von Orthophotos und Höhenmodellen, 3D Modellierungen und Visualisierungen. Dabei kommen die verschiedensten Aufnahme- und Auswertesysteme zum Einsatz. Eigene Flugzeuge, LIDAR-Scanner, Digitalkameras und diverse digitale Workstations seien hier auszugsweise genannt. Meine Aufgabegebiet ist weit gefächert und deckt den gesamten photogrammetrischen Ablauf im Innendienst ab. Diese sind z.B. die GPS/INS-Datenprozessierung und Orthophotomosaikerstellung. Die meisten Prozessierungen werden jedoch von Partnerbüros durchgeführt, deren Ergebnisse einer Qualitätskontrolle unterzogen werden. An dieser bin ich massgeblich beteiligt. Die Weiterentwicklung und Optimierung der Prozesse und der Qualitätskriterien sowie deren Überwachung runden mein das Aufgabenfeld ab.

Welche Resultate bei unserer Arbeit entstehen, kann man sich in der Suchmaschine KRAK.dk (unter dem Stichpunkt Kort) anschauen.

Dass ich den Schritt über den kleinen Teich - die Ostsee ist ja nicht so breit - gewagt habe, bereue ich auf keinen Fall. Und die Sache mit der Halskrankheit, wie manche fälchlicherweise die dänische Sprache bezeichnen, stellt nach einigen Monaten Sprachkurs auch kein Problem mehr da.

Ausserdem regnet es, entgegen aller Unkenrufe in diesem Land auch nicht 362 Tage am Stück, so dass man die Möglichkeit hat, sich von der Schönheit der flachen Landschaft und deren Einwohner/innen zu überzeugen.

Har du nogen gang spist rød grød med fløde?

Sven Schöbel, Dipl.-Ing.(FH), Photogrammetry

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: S. Schöbel & R. Lehmann