1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Leitbild


FIITS - LEITBILD

Das Forschungsinstitut für intelligente, interaktive, technische Systeme (FIITS) ist ein Zusammenschluss forschender Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Informatik/Mathematik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW). Wir befassen uns mit zukunftsweisenden Forschungsschwerpunkten der Informatik unter systematischer Anwendung geeigneter mathematischer Modelle, insbesondere auf den Gebieten intelligenter, interaktiver, technischer Systeme. Wir bündeln und unterstützen die Forschungsaktivitäten und -arbeiten der Mitglieder des Institutes. Im Rahmen dieser Aufgaben arbeiten wir mit anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen, der Industrie oder öffentlichen Stellen zusammen. Kompetenz und hohe Qualität sowie Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Flexibilität machen uns zum geschätzten Partner innerhalb und außerhalb der HTW Dresden.


FIITS – Vision

Das FIITS entwickelt in enger Kooperation mit unseren Partnern intelligente, interaktive technische Systeme, die zur Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen in Gesellschaft und Wirtschaft beitragen. In dieser Aufgabe streben wir es an, regional führender Partner in diesem Bereich zu sein und zur Weiterentwicklung der Informatik beizutragen.


FIITS – Mission

Unsere Mission ist es, Menschen im Zeitalter der Digitalisierung zu befähigen, immer komplexer werdende technische Systeme und steigende Datenmengen zu beherrschen. Hierzu bündelt das FIITS seine Kompetenzen und bietet Raum und Infrastruktur zum Austausch und zur Kooperation.

Die Anwendung unserer Kompetenzen auf zukunftsrelevante, innovative Forschung und Entwicklungsaktivitäten sind Grundlage um unsere Ziele umzusetzen. Wir wirken aktiv an der Neu- und Weiterentwicklung von Standards mit und fördern durch Know-how-Transfer die Entwicklung innovativer Anwendungen und Produkte.


FIITS – Werte

Die Mitglieder des FIITS beschäftigen sich in ihrer Forschung mit wesentlichen Aspekten des Entwurfs, der Gestaltung, Realisierung und Nutzung komplexer, insbesondere intelligenter, interaktiver, technischer Systeme. Ein wesentliches Ziel ist die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in wirtschaftlich nutzbare, einzigartige Innovationen.

Das FIITS agiert begleitend im Rahmen der Projektakquise und Projektsteuerung. Darüber hinaus tritt es durch disziplinübergreifenden Austausch und Zusammenarbeit als Initiator und Inkubator für Kooperationen auf.

Das FIITS unterstützt die Fakultät Informatik/Mathematik der HTW Dresden als Anlaufstelle in Projektanfragen und in der Kommunikation, der Außendarstellung und als Koordinierungsstelle zur Kooperation mit anderen Fakultäten.

Mit hoher interdisziplinärer Wechselwirkung erschließt das FIITS Themenstellungen von der Entwicklung und Anwendung neuer Technologien bis zur Reflexion des Verhältnisses von Mensch und Technik. Hierzu kooperiert das Institut mit privaten, öffentlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen.

Dazu fördert und betreibt das FIITS anwendungsorientierte Forschung, Umsetzung von Forschungsergebnissen und Beratung mit Relevanz und zum unmittelbaren Nutzen für die Industrie. Ergebnisse unserer Forschung zeigen sich in erstklassigen Publikationen und Innovationen, welche der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Das FIITS und seine Mitglieder verpflichten sich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dabei unterstützen und fördern wir die Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das FIITS bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs die nötigen Ressourcen und Möglichkeiten, um akademische und fachliche Spitzenleistung zu erreichen. Dabei leben wir einen kooperativen und transparenten Führungsstil. Es ist uns wichtig, ein anregendes und leistungsorientiertes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Wir als FIITS bekennen uns zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Diese besteht vor allem in Bezug auf die gesellschaftliche Relevanz der Informatik, insbesondere beim Einsatz intelligenter, interaktiver, technischer Systeme, aber auch gegenüber dem Menschen im Kontext von Inklusion und Gleichstellung. Aus dieser Verantwortung ergibt sich auch die Verpflichtung, öffentlich zu Themen der Informatik Stellung zu nehmen.

 

Aktualisiert: 04.03.2019