1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Die Zukunft der Digitalisierung mitgestalten!


Unter dem Motto "Digitalisierung der Fertigung für den sächsischen Mittelstand erlebbar machen" baut die HTW Dresden unter der Leitung von Herrn Prof. Dirk Reichelt aktuell eine Industrie 4.0 Modellfabrik, das sogenannte Industrial Internet of Things (IIoT) Test Bed auf, welches teilautomatisierte Fertigungsprozesse möglichst real und detailliert abbilden kann.


Im IIoT Test Bed eingebetteter 3D-Drucker

Die zu Forschungs- und Entwicklungszwecken konzipierte produktionsnahe Testumgebung verfügt dabei über eine Produktionsstraße, die durch mehrere Roboterstationen mit Virtual-Reality-Arbeitsstationen, drei manuelle Arbeitsplätze und autonome Transportfahrzeuge unterstützt wird.

Die mit modernster Sensorik ausgestattete Fabrik ermöglicht es dem Nutzer Prozess- und Verbrauchsdaten schnellstmöglich zu erfassen sowie Umweltparamter u. a. Luftdruck, Temperatur, Akustik, aber auch Energieverbrauchswerte und prozessbezogenen Qualitätsinformationen während des gesamten Fertigungsprozesses auszuwerten. Unter Verwendung von RFID-Technologie und drahllosen Lokaliserungssystemen ist somit eine lückenlose Verfolgung und Lokalisierung von Mitarbeitern, Werkzeugen und Materialien möglich. Die mittels einer adaptiven Lichtsteuerung (Human Centric Lighting) ausgerüstete Modellfabrik unterstützt neben der visuellen Orientierung des Anwenders zudem auch die Konzentration- und Leistungsfähigkeit. Vorteil ist, dass durch die in der Modellfabrik verwendeten Technologien sowohl finanzielle als auch zeitliche Ressourcen durch die

  • Einsparung der manuellen Datengewinnung
  • Erhöhung der Informationstransparenz in Echtzeit
  • Reduzierung der menschlichen Fehler
  • umfassenden Gewinnung von Produktinformationen

entlang der gesamten Wertschöpfungskette geschont werden.

 

Das zur Forschung und Ausbildung ins Leben gerufene Projekt zielt darauf ab, dem Mittelstand das erforderliche Rüstzeug für konkrete, jedoch einfache Einstiegsmöglichkeit in das Themengebiet "Digitalisierung der Fertigung" zu geben. Mit der Fabrik können neue Produktionsabläufe und Steuerungskonzepte zur Realisierung einer intelligenten, sich teils selbstregelnden Fabrik umgesetzt werden. Somit bietet die Fabrik einerseits den Unternehmen die Chance, Innovationen hinsichtlich neuer Produkte auf Grundlage unterschiedlicher Automatisierungs- und Digitalisierungstechnologien zu entwickeln, anderseits Produktonsabläufe zu optimieren und im Zusammenspiel einer komplexen Fertigungslandschaft zu erproben. Als interdisziplinäre Forschungsumgebung der Fakultäten Informatik/Mathematik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften ebnet die HTW Dresden den mittelständischen Unternehmen somit den Weg, um die langfristige Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich zu sichern und zu stärken.

 

Darüber hinaus bietet die HTW Dresden in Zusammenarbeit mit regional ansässigen Unternehmen (u. a. der IHK Dresden) ab Mitte 2017 Weiterbildungsangebote zu folgenden Themenbereichen der Digitalisierung und Automatisierung an.

Weiterbildungsangebote der HTW
Industrie 4.0 - Qualifizierung RFID - Intelligente Materiallokalisierung
Unternehmensspezifische Digitalisierung LEAN - Schlanke Automatisierung
Nutzung der Modellfabrik IoT - Informationstechnologien
Aktualisiert: 19.09.2017  |  Autor: Nicole Jäpel