1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Lehrveranstaltungen im SS

Theoretische Informatik


Inhalte:

  • Reguläre Sprachen: Endliche Automaten, reguläre Ausdrücke.
  • Kontextfreie Sprachen: Kellerautomaten, Grammatiken, Syntaxanalyse.
  • Berechenbarkeit und Komplexität: Entscheidbarkeit, Klassen P und NP.

Literatur:

Die Übungen finden ab dem 27.3. statt.

Aufgaben

Künstliche Intelligenz

Inhalte:

  • Prädikatenlogik
  • Prolog-Programmierung
  • Sprachverarbeitung
  • Planungsprobleme
  • Problemlösen durch Suche, A*-Suche
  • Bayes'sche Netze

Literatur:

  • Wolfgang Ertel: Grundkurs Künstliche Intelligenz
  • Uwe Schöning: Logik für Informatiker
  • Stuart J. Russell und Peter Norvig: Artificial Intelligence: A Modern Approach
  • William F. Clocksin und Christopher S. Mellish: Programming in Prolog

Materialien:

Regelung zur PVL: Es werden im 2-wöchigen Abstand Aufgaben gestellt, von denen mindestens 4 gelöst werden müssen.

Die Praktika beginnen am 29.3.2018.

Programmierparadigmen

Am Beispiel der Programmiersprache Scala werden die Grundlagen der funktionalen Programmierung behandelt. Als Anwendung werden in den Übungen Algorithmen auf rekursiven Datenstrukturen implementiert.

Inhalt:

  • Funktionen höherer Ordnung
  • Pattern Matching
  • Algebraische Datentypen
  • Lazy Evaluation
  • Monaden

Regelung zur PVL: Die PVL besteht aus mehreren, aufeinander aufbauenden Teilaufgaben. Die Teilaufgaben sind: Implementierung

  1. einer algebraischen Datenstruktur für Formeln der Aussagenlogik, die aus den Operatoren ∧, ∨, ¬, → bestehen.
  2. einer Funktion implFree, die alle Implikationen beseitigt.
  3. einer Funktion nnf, die die Formel so umformt, daß Negationen nur vor Atomen vorkommen (Negation Normal Form).
  4. einer Funktion simplify, die rekursiv elementare Vereinfachungen vornimmt
  5. einer Umformung in KNF
  6. eines Tests auf Erfüllbarkeit durch die Beziehung F erfüllbar ⇔ ¬F keine Tautologie

Abnahme: Mittwoch, 27. Juni 2018 im Praktikum.

Abgabe: Montag, 25. Juni 2018 per E-Mail mit Betreff PVL PP.

Formale Verifikation

Hinweis: Diese LV wird ab SS 2019 durch eine LV "Maschinelle Lernverfahren" ersetzt.

Inhalte:

  • Temporale Logik
  • Model Checking
  • Wp-Kalkül und Programmverifikation
  • Abstrakte Interpretation

Literatur:

  • Huth and Ryan: Logic in Computer Science
  • Ben-Ari: Principles of the Spin Model Checker

Aufgaben und Programme

Aktualisiert: 20.06.2018