1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Postdoc-Programm

Moderierte Peer-Gruppen-Treffen von Postdocs (Schwerpunkt Transfer)

Ziele der regelmäßigen Peer-Gruppen-Treffen, die von einem erfahrenen Coach moderiert werden, sind der Austausch zu Transferfragestellungen, das Besprechen von Transferstrategien und -methoden sowie das gemeinsame Finden von Lösungsansätzen für Transferprobleme.

Hierbei sollen die Teilnehmer von den Erfahrungen und Ideen der Kollegen aus anderen Fachbereichen lernen und profitieren. Im Idealfall können sich neue gemeinsame Projekte ergeben. Darüber hinaus können auch Fragen der eigenen Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklung thematisiert werden.

Eine Coaching-Runde besteht aus sechs bis acht festen Teilnehmern, die sich ungefähr im Quartalsrhythmus außerhalb der Hochschule unter Führung eines Moderators treffen. Das 5. Peer-Group-Treffen findet am 19.09.2019 in den Räumen von Kindler-Coaching auf der Königsstraße 6 in Dresden statt. . 
Anmeldung und weitere Informationen bei: annegret.wolf@htw-dresden.de

Berufliche Perspektiven als Postdoc

Ehemalige Postdocs berichten in lockerer Atmosphäre über ihren individuellen Karriereweg, der mit einem Studium an der HTW Dresden und einer Promotion im kooperativen Verfahren an der HTW Dresden begonnen hat. Es werden dabei Personen zu Wort kommen, die ausgehend von der Promotion ganz unterschiedliche Karrieren gemacht haben, beispielsweise in Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, in sozialen und kommunalen Einrichtungen, in Verbänden und Gewerkschaften, in der Politik und in der regionalen Wirtschaft.

Im Fokus der Berichte und der sich anschließenden Gespräche stehen dabei wichtige Impulse, Weichenstellungen, Begegnungen und persönliche Meilensteine, die den Karriereweg der ehemaligen Post-Docs entscheidend geprägt haben.

Die Veranstaltungen finden in loser Folge statt und stehen auch weiteren interessierten Zuhörern offen. Die erste Veranstaltung findet voraussichtlich im 1. Quartal 2019 statt.

Qualifizierungsprogramm Transfermanagement

In regelmäßigen Abständen werden Qualifizierungsmodule stattfinden, die den Postdocs Methoden, Tools und Strategien vermitteln, die sie im Transfer ihrer Forschungsthemen in praxisnahe und mögliche kommerzielle Anwendungen nutzen können.

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen dabei auf Themen wie zielgruppenadäquates Präsentieren und Kommunizieren, auf Strukturieren und Modellieren von Ideen und komplexen wissenschaftlichen Zusammenhängen und dem Akquirieren von Industriepartnern und Fördergeldern.

 

Termine:

  • 01.02.2019 – Slam Training für Professoren, Post-Docs und Promovenden – Z 336
  • 05.04.2019 – Training zum visuellen Präsentieren für Professoren, Post-Docs und Promovenden – Z 336

    Power Point Panik, Flipchart Fieber, Whiteboard Wahn – Präsentationsflächen haben wir zu Hauf, gute Präsentationstechniken nicht. Unser Auge liebt Bilder, aber wir schreiben dann doch den Text, wählen das komplizierteste Diagramm oder teilen gleich das Skript zum Nachlesen aus. Wissenschaftliche Inhalte zwingen uns gern durch unseren eigenen hohen Anspruch und der originären hohen Komplexität in ein kommunikatives Dilemma: „Das lässt sich nicht so einfach darstellen!“  Ich sage DOCH. Wie wir wissenschaftliche Inhalte visuell besser präsentieren können, ist Inhalt dieses Workshops. Sie lernen die verschiedenen Präsentationsformen neu kennen und erhalten das Werkzeug, ihr Publikum visuell abzuholen, mitzunehmen und zu aktivieren. (Frau Dr. Franziska Schwarz)

 Anmeldung und weitere Informationen bei: annegret.wolf@htw-dresden.de

Aktualisiert: 27.05.2019  |  Autor: Prorektorat Forschung und Entwicklung / Saxony5