1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Förderprogramme


Was sind Förderprogramme?

Förderprogramme helfen weiblichen Berufstätigen, eigene Karriereziele zu formulieren und zu verfolgen, auf Unterstützung von Mentorinnen und Mentoren zurückzugreifen und Netzwerke zu bilden. Dabei lernen sie, mit den offenen und geheimen Gesetzen in der Berufswelt erfolgreich umzugehen.
Organisiert werden die Förderprogramme i. d. R. von Landesministerien bzw. ihren Einrichtungen, Hochschulen oder sonstigen Initiativen. Die Laufzeit eines spezfischen Programms ist häufig zeitlich befristet, es wird mitunter aber in anderer Organsationsform auch darüber hinaus fortgesetzt.

Vergabe von Stipendien zur Förderung des Wiedereinstiegs in die wissenschaftliche Arbeit im naturwissenschaftlich-technischen Bereich

  • Abschluss von Promotionen / Habilitationen bei Wissenschaftler/-innen, die ihre wissenschaftliche Arbeit wieder aufnehmen, nach dem sie diese in fortgeschrittenem Arbeitsstand zur Wahrnehmung familiärer Aufgaben unterbrochen hatten
  • Vorbereitungsmaßnahmen, die es promovierten Wissenschaftlerinnen ermöglichen, nach einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit außerhalb der Wissenschaft die wissenschaftliche Arbeit wieder aufzunehmen (Voraussetzung für Berufung)


Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen 2008 - 2012

  • Anschubfinanzierung der Erstberufung von Frauen auf unbefristete Professuren
  • 150 Mio. Euro, hälftige Gegenfinanzierung des jeweiligen Landes
  • Finanzierung nur auf der Grundlage eines durch ein Begutachtungsgremium positiv bewerteten Gleichstellungskonzepts der jeweiligen Hochschule

Links zu deutschlandweiten Förderprogrammen

KIM: Kompetenz im Management
Mentoringprogramm für junge weibliche Berufstätige in Nordrhein-Westfalen, unterstützt durch das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes
Mentoring-Initiative des Landes Brandenburg "Gemeinsam erfolgreicher"
läuft inzwischen ohne die Unterstützung des Landes weiter
Mentoring für Frauen
unterstützt durch die Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg GmbH
Femtec Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH
Gemeinsame Gründung der EAF und der TU Berlin, bietet Workshops für Schülerinnen und studienbegleitende Careerbuilding-Programme für Studentinnen der Ingenieur- und Naturwissenschaften an.
Femtec Network
2003 hat die Femtec GmbH das bundesweite Femtec-Network initiiert. 
Ziel ist es, die Zusammenarbeit in Bezug auf die ingenieur- und naturwissenschaftliche Ausbildung und die Gleichstellungspolitik zu intensivieren.
Frauen - Studien - Fördern. - Hildegardis-Verein e.V.
Aufgabe des katholischen Hildegardis-Verein e.V. ist die Förderung von Frauenstudien in Deutschland. Sein Förderprogramm umfasst Darlehen für Studium, Ausbildung, Aufbau- o. Zweitstudium, außerdem eine Familienförderung und Forschungsstipendien für Frauen.
Fördergemeinschaft wissenschaftlicher Publikationen von Frauen e.V. (fwpf)
Der Verlag publiziert herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Frauen ohne Druckkostenzuschüsse und gewährt Tantiemen ab dem ersten verkauften Exemplar. Kriterium für eine Publikation ist die herausragende wissenschaftliche Leistung der Autorin.
Aktualisiert: 02.03.2017  |  Autor: E. Hartmann