1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Aktuelles

Zwischen Vision und Realität - der ideale Lehr-Lernraum


Was ideale Lern-/und Lehrräume kennzeichnet und wie man sie gestalten kann, wurde im Rahmen des Workshops Idealer Lehr-/Lernraum am 6. Februar 2019 diskutiert.

Professor Georg Freitag stellt den Lernraum Z 801 vor, der mit mobilen Möbeln eingerichtet ist und ging in seinem Vortrag der Frage nach, wie Lernumgebungen gestaltet werden können, die kreatives Denken und kollaboratives Arbeiten fördern. Der Mitschnitt des Vortrages von Prof. Freitag mit dem Titel "Leerraum" ist in OPAL nachsehbar (Login erforderlich)

Neben dem Lehr-/Lernraum der Zukunft wurde dabei auch die Frage nach der Bewältigung aktueller Herausforderungen diskutiert. Diesbezügliche Ideen für eine Verbesserung der Lehrsituation in den Räumen der HTW Dresden wurden ebenfalls diskutiert.

Alle Ideen, auch die per E-Mail eingegangenen, wurden gesammelt und geclustert, um gezielt Maßnahmen bei der Planung und Ausstattung von Räumen anzugehen. U.a. sind Folgetermine mit dem Dezernat Technik sowie die Initiierung einer Arbeitsgruppe Lernräume in Planung.

1. Kick-Off Lehre am 05.03.2019

Um Neuberufene an der HTW Dresden willkommen zu heißen und den Austausch zwischen den neuen Kolleginnen und Kollegen zu fördern, findet am 05.03.2019 der Kick-Off Lehre -Veranstaltung zwischen 08:30 und 12:30 Uhr im Raum Z 801 statt.

Die Lehrenden werden vom Prorektor Lehre und Studium persönlich begrüßt und von den Mitarbeitenden des Teams Hochschuldidaktik/Digitalisierung durch den Vormittag geleitet. Dabei erfahren sie alles zu den Angeboten der Hochschule für Lehrende, den Ansprechpartnern und können sich über verschiedene Lehrthemen, wie Grundlagen der Lehrveranstaltungsplanung, Motivierung von Studierenden, den Umgang mit Diversität, der Gestaltung von interdisziplinären Lehrveranstaltungen und den Einsatz von handlungsorientierten Lehrmethoden sowie Blended Learning informieren.

Das Programm finden Sie hier. Melden Sie sich gern über unsere Serivceadresse an.

Wie sehen Lernräume zukünftig aus - Workshop am 06.02.2019


Dozentin Rejane Rinaldi Mielitz nutzt den Raum Z 801 sehr gerne für ihren Sprachenunterricht.

Was ideale Lern-/und Lehrräume kennzeichnet und wie man sie gestalten kann, wollen Hochschullehrer der HTW Dresden am 6. Februar gemeinsam mit Studierenden diskutieren.

Professor Georg Freitag stellt den Lernraum Z 801 vor, der mit mobilen Möbeln eingerichtet ist, und berichtet von seinen Erfahrungen. Im Anschluss sollen zusammen mit Professor Christoph Mayer aus den Wirtschaftswissenschaften, Professor Gunther Naumann aus dem Maschinenbau und dem Prorektor für Lehre und Studium, Professor Ralph Sonntag Anforderungen an den idealen Lehr- und Lernraum erarbeitet werden: Wie müssen Lernumgebungen aussehen, die kreatives Denken und kollaboratives Arbeiten fördern? Jeder kann seine Vorstellungen und Ideen einbringen, damit diese bei der Planung und Ausstattung von Räumen berücksichtigt werden und in die Gestaltung von Lehrkonzepten einfließen können.

Sprachdozentin Rejane Rinaldi Mielitz nutzt die Z 801 bereits sehr gerne für ihren Unterricht: „Besonders schön finde ich die flexible Möblierung. Man kann den Raum ganz schnell, je nach Aufgabenziel, anders gestalten. Die kleinen Tafeln sind ein tolles Werkzeug für Gruppenarbeit und Präsentationen im Plenum. Die Farben der Stühle tragen dazu bei, eine lockere und muntere Atmosphäre im Unterricht zu haben. Ganz toll ist es, dass man sich viel in diesem Raum bewegen kann, denn Lernen braucht Bewegung.“

Der Workshop findet am 6. Februar von 15 bis 17 Uhr in Raum Z 801 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rückblick 8. Didaktische Stulle


Am 16.01.2019 fand die 8. Didaktische Stulle statt. Direkt vor der Modellfabrik (9.Etage Z Gebäude) gab Prof. Dirk Reichelt einen kurzen inhaltlichen Impuls mit dem Thema „Freiwilliges studieren in den Semesterferien – Erfahrungen aus zwei Industrie 4.0-Workshops“. Die Teilnehmenden diskutierten im Anschluss über Herausforderungen und Potentiale interdisziplinärer Projektarbeit.

Link zur Präsentation der 8. Didaktischen Stulle (pdf)

Lehrpreisträger 2018


Physik-Professorin Rhena Krawietz erhält den „Preis für gute Lehre 2018“. Der Sonderpreis für besonderes Engagement geht an Matthias Heisig.

„Gute Lehre bedeutet für mich, wenn am Ende der Lehrveranstaltung eine Erkenntnis oder ein eigenes Erfolgserlebnis steht und der Weg bis dahin spannend und interessant war. Dabei motiviert mich das Vertrauen, das die Studierenden in mich setzen, aber auch die eigene Freude am Lernen, die ich teilen möchte.“, sagt Rhena Krawietz, die zum Neujahrsempfang des Rektors den Preis für gute Lehre in Empfang nehmen konnte.

Den Sonderpreis für besonderes Engagement in der Lehre erhielt Matthias Heisig, der im Fachbereich Physik die Vorlesungen mit seinen anschaulichen und anekdotenreichen Experimenten unterstützt und bereichert. „Wir lernen nicht Fakten, sondern Geschichten und Zusammenhänge. Genau damit begeistert Matthias Heisig seine Zuhörer. Mit seinen Geschichten vermittelt er physikalisches Grundwissen – lebendig und nachhaltig.“, begründet Prof. Ralph Sonntag die Auszeichnung.

mehr Informationen

Aktualisiert: 12.05.2019  |  Autor: Prorektorat Lehre und Studium