1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten


Mutterschutz, Elternzeit und Elterngeld

Im internen Bereich (bitte melden Sie sich mit Ihrer S-Nummer an), erhalten Sie allgemeine und HTW-spezifische Informationen für Mitarbeiter zu

  • Mutterschutz
  • Elternzeit und
  • Elterngeld

Auf die entsprechenden Gesetzestexte wird verlinkt.

Bei Fragen zum Elterngeld wenden Sie sich bitte an die Elterngeldstellen der Stadt Dresden.

Beihilfe für schwangere Studentinnen

Für schwangere Studentinnen mit geringem Einkommen bietet das Studentenwerk Dresden auf Antrag eine Beihilfe an:

  • einmalige Beihilfe in Höhe von 200 €
  • zusätzlich 25 Freitischmarken für die Mensen des Studentenwerks Dresden

Infos unter http://www.studentenwerk-dresden.de/soziales/beihilfe-schwangere.html.

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium der HTW Dresden berücksichtigt auch besondere persönliche oder familiäre Umstände.

Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro und wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss für zwei Semester gewährt. Die Auszahlungsmodalitäten setzen voraus, dass der Stipendiat an der HTW Dresden immatrikuliert ist. Das Stipendium ist einkommensunabhängig und wird nicht auf die Leistungen nach dem BAföG angerechnet.

Näheres regelt die Ordnung zur Stipendienvergabe im Rahmen des Nationalen Stipendienprogramms der HTW Dresden.

Alle Informationen zum Deutschlandstipendium, Bewerbung und Ansprechpartner finden Sie hier.

BAföG


Die Förderung durch BAföG trägt der zeitlichen Belastung, der Studierende durch Schwangerschaft und Kindererziehung ausgesetzt sind durch die folgenden Punkte Rechnung:

§ 15 Abs. 3 Nr. 5 BAföG

Förderung über die Förderungshöchstdauer kann für eine "angemessene Zeit" hinaus gewährt werden:

  • für die Schwangerschaft: 1 Semester
  • bis zu Vollendung des 5. Lebensjahres des Kindes: 1 Semester pro Lebensjahr
  • für das 6. und 7. Lebensjahr des Kindes: insgesamt 1 Semester
  • für das 8. bis 10. Lebensjahr des Kindes: insgesamt 1 Semester.


§ 48 Abs. 2 BAföG

Das Amt für Ausbildungsförderung kann die Leistungsnachweise zu einem späteren Zeitpunkt zulassen

§ 23 Abs. 1 Nr. 3 BAföG

Freibeträge bei Nebenverdienst

§§ 18 ff. BAföG

Darlehensrückzahlung

Siehe auch Merkblatt zur Förderung nach dem BAföG in den Fällen von Schwangerschaft und Kindererziehung des BMBF.

 

Noch Fragen?

Hier finden Sie eine Übersicht der Ansprechpartner zum BAföG.

Förderung über Erasmus bei Auslandsaufenthalt


Studierende, die ihr Kind mit zum Erasmus-Aufenthalt in ein Programmland nehmen und dort während der Erasmus-Mobilität alleinerziehend sind, können Sondermittel als Pauschale erhalten: 125 EUR bei einem Kind, 175 EUR bei zwei Kindern insgesamt, 200 EUR bei drei und mehr Kindern insgesamt

(Quelle: Erasmus+ Leitfaden für Projekte 2014 (Version I, 23. Juni 2014))

Es berät Sie das Akademische Auslandsamt der HTW Dresden.

Aktualisiert: 02.03.2017  |  Autor: familie@htw-dresden.de