1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Ausbildungsziele

Der Bachelorstudiengang Agrarwirtschaft ist ein naturwissenschaftlich ausgerichteter Stu­diengang mit praxisbezogenem Ausbildungsziel. Folgende Studienziele sollen erreicht wer­den:

  • Die Absolventen sollen über wesentliche Kenntnisse in den Kernfächern der Agrarwirt­schaft - Agrarökonomie,  Tierproduktion, Pflanzenproduktion, ökologischer Landbau, Landtechnik und Betriebswirtschaft - verfügen.
  • Diese Kenntnisse werden anwendungsbereit vermittelt und ermöglichen den Absolven­ten im landwirtschaftlichen Betrieb Entscheidungen in der Produktionstech­nik, den Verfahrensabläufen und der Betriebswirtschaft vorzubereiten und zu treffen.
  • Sie sollen außerdem befähigt sein, Betriebe oder Verfahren zu planen und zu bewer­ten. Besonders wichtig sind das Erkennen und die Analyse von Schnittstellen zwi­schen den Wissensgebieten, so dass die Absolventen in der Lage sind, produktions­technisches Wissen mit ökonomischen Rahmenbedingungen und betriebswirtschaft­lichen Methoden der Entscheidungsfindung zu verknüpfen.
  • Die Ausbildungsziele bereiten den späteren beruflichen Einsatz in landwirtschaftli­chen Betrieben, in der Industrie, im Dienstleistungssektor, in Beratungsunternehmen, in Verbänden, im öffentlichen Dienst sowie Tätigkeiten in vor- und nachgelagerten Bereichen der Agrarwirtschaft vor.

Die berufliche Tätigkeit verlangt wegen ihrer vielfältigen Aufgabenfelder eine breite Grundla­genausbildung, aber auch eine spezielle  Vertiefung. Der Studienabschluss ist ein berufs­qualifizierender Abschluss. Der Bachelorabschluss in der Agrarwirtschaft (B.Sc.) eröffnet ferner die Möglichkeit im Anschluss in einen Masterstudiengang im In- oder Ausland zu wechseln. Bei Vorliegen der Zugangsvoraussetzungen qualifiziert der erfolgreiche Studien­abschluss „B.Sc. Agrarwirtschaft“ auch zur Aufnahme des Studiums im konsekutiven Mas­terstudiengang „Produktionsmanagement in Agrarwirtschaft und Gartenbau“ an der HTW Dresden.

Aktualisiert: 30.08.2016