1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Physikalische Chemie II

MC-BA 18


Lernziele/Kompetenzen:

  • Beherrschung ausgewählter Grundlagen der physikalischen Chemie (Kinetik komplexer Reaktionen, Transportprozesse, Elektrochemie, Thermodynamik irreversibler Prozesse und realer Mischungen, Quantentheorie)
  • Anwendung der Grundlagen auf analytische Methoden (Elektrochemische Analysenverfahren, Mischphasen- und Konzentrationsanalytik usw.) in Übungen und im Praktikum
  • Befähigung zum Umgang und zur Auswertung physikalisch-chemischer Messmethoden im Praktikum
  • Befähigung zur selbständigen Arbeit durch Planung und Vorbereitung von Praktikumsversuchen
  • Befähigung zur schriftlichen Darstellung und Auswertung von Versuchsergebnissen durch Mitschrift im Praktikum und Anfertigung von umfangreichen Protokollen
  • Förderung der fachsprachlichen Kommunikation in Übung, Testat und Praktikum

Inhalt:

Vorlesung:

  • Zeitgesetze komplexer Reaktionen, Kettenreaktion und Autokatalyse, Stoßtheorie, molekulare Reaktionsdynamik
  • Transportprozesse (Wärmeleitung, Diffusion, innere Reibung, elektrische Leitung) als irreversible Prozesse
  • Elektrochemische Prozesse (Polarisation, Elektrolyse, Korrosionsschutz), Ionen in Lösung, elektrochemische Zellen (Elektrodentypen, Spannungsreihe, Zellspannung und EMK, Potentiometrie)
  • Grundlagen der Quantentheorie, Welle-Teilchen-Dualismus, Schrödinger-Gleichung, Grundlagen spektroskopischer Methoden

Übung:

  • Durchführung als Rechenübung und Seminar zur Diskussion und Vertiefung von Lehrinhalten
  • Selbständiges Lösen von Rechenaufgaben zu Haus und in den Übungen und Besprechen der Lösungen an der Tafel vorwiegend durch die Studierenden selbst
  • Übungsaufgaben dienen unmittelbar der Prüfungsvorbereitung

Praktikum:

  • Durchführung von 10 Praktikumsversuchen in Zweiergruppen zu den Gebieten Thermodynamik, Kinetik, Elektrochemie und Struktur der Moleküle zu den Themen:
  1. Idealer und reales Gase
  2. Lösungskalorimetrie
  3. Verbrennungskalorimetrie
  4. Ebullioskopie
  5. Siedediagramm
  6. Chemisches Gleichgewicht
  7. Viskosität von Flüssigkeiten
  8. Potentiometrische Titration
  9. Rohrzuckerinversion
  10. Essigsäureesterverseifung und Molrefraktion
  • Vorbereitung wird in Antestaten überprüft
  • Anfertigung von Protokollen mit den Punkten: Aufgabenstellung, Theoretische Grundlagen, Durchführung und Beobachtungen, Ergebnisse, Auswertung und Diskussion der Ergebnisse und Fehlerrechnung (Benotung)
  • Praktikumsinhalte sind z.T. prüfungsrelevant

Literatur:

P. W. Atkins: Physikalische Chemie

G. Wedler: Physikalische Chemie

H.-D. Försterling, H. Kuhn: Praxis der Physikalischen Chemie

Anleitungen zu den Praktikumsversuchen in Physikalischer Chemie

Aktualisiert: 30.01.2019  |  Autor: M. Klauck