1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Glückwünsche

Wir haben Studierende, Lehrende, Mitarbeiter sowie langjährige Begleiter der HTW Dresden gefragt, was sie mit der HTW Dresden verbindet und was sie der Hochschule für die Zukunft wünschen. Folgen Sie der Reihe auch in unseren Sozialen Medien über Facebook und Instagram #htwdresden25. Gerne können Sie auch Ihre Erlebnisse teilen.

Manfred Holz, Laboringenieur in der Professur Kraftfahrzeugtechnik/Fahrwerktechnik


Bereits vor meiner Zeit an der HTW Dresden war es mein Wunsch, Wissen an junge Menschen praxisorientiert weiterzugeben. Mit Beginn meiner Studienzeit und der Chance nach dem Studium als Laboringenieur an der HTW Dresden tätig zu sein, erfüllte sich dieser Wunsch. Seither sind nun 15 Jahre vergangen. Ich habe viele Kollegen aus verschiedensten Bereichen kennengelernt und fast 1000 Studenten durch die Labore der Fahrzeugtechnik begleitet. Seit 2014 steht uns außerdem das „Technikum Fahrzeugtechnik“ zur Ausbildung zur Verfügung, welches ich von Anfang an mitgestalten durfte. Umso einfacher ist es nun unsere Studenten zu motivieren und die Freude an unserer Arbeit zu teilen. Gemäß dem Slogan „Praktisch mehr erreichen“ freue ich mich auf viele erfolgreiche Jahre an der HTW Dresden und wünsche alles Gute zum 25. Geburtstag.

Dr. Hartmut Fussan, geschäftsführender Direktor des ZAFT


Ich war von der Gründung bis 2016 an der HTW Dresden tätig: Erst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, dann als stellvertretender Direktor des Forschungsinstituts Fahrzeugtechnik in der Fakultät Maschinenbau/Verfahrenstechnik, später als Koordinator für Forschung und Technologietransfer im Prorektorat für Forschung und Entwicklung. Seit 1998 bin ich außerdem geschäftsführender Direktor des Zentrums für angewandte Forschung und Technologie e.V. (ZAFT).
In den vergangenen 25 Jahren hat nicht nur der Umfang, sondern auch die Qualität der  Forschungs- und Entwicklungsarbeit stark zugenommen. Zahlreiche moderne Labore und Prüfstände sind hinzugekommen. Seit 2014 sind beispielsweise alle Labore der Fahrzeugtechnik unter dem Dach des Fahrzeugtechnikums untergebracht. Ich wünsche der HTW Dresden, dass sie auch zukünftig viele spannende Projekte in der anwendungsorientierten Forschung umsetzen kann. Die Unterstützung des ZAFT kann ich auch im 20. Jahr seines Bestehens zusichern.

Jana Halgasch, Koordinatorin für E-Learning und Digitalisierung


Mit der HTW Dresden verbinden mich 14 gemeinsame Jahre. Was auf den ersten Blick sehr beständig klingt, bedeutet für mich vor allem VERÄNDERUNG.

In beruflicher Hinsicht, weil ich hier mit dem Studium der Medieninformatik einen Neuanfang gewagt habe. In persönlicher Hinsicht, weil der berufliche Neustart dann plötzlich auch einen privaten Neustart mit sich brachte.

Ich wünsche dir, liebe HTW Dresden, für deine nächsten Lebensjahre vor allem Offenheit, Mut und Weitsicht. Offenheit und Mut, um sich auf VERÄNDERUNGEN, auf Neues einzulassen und in deiner Entwicklung nie stehenzubleiben. Weitsicht, um frühzeitig zu erkennen, wann Veränderungen notwendig sind, um gesellschaftlichen Trends und Herausforderungen gerecht zu werden.

Damit du auch weiterhin so erfolgreich und persönlich unseren Studierenden den Weg ihrer VERÄNDERUNG mitgestaltest.

Rainer Schuhknecht, Stellvertretender Leiter der Hochschulbibliothek


Ich bin seit Gründung der Hochschule in der Bibliothek als Mitarbeiter für Datenverarbeitung beschäftigt. Vom ersten Buch an, welches in der Bibliothek eingearbeitet wurde, sind auch eine umfangreiche Hard- und Softwareausstattung sowie die Mitarbeit im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund von mir begleitet worden. Seit 2006 kann die Bibliothek im neuen Gebäude die Medien und Arbeitsplätze für Studierende viel attraktiver anbieten und so zu einem erfolgreichen Studium beitragen. Die 25 Jahre an der HTW nehme ich zum Anlass, zu gratulieren. Ich wünsche unserer Hochschule weiterhin eine erfolgreiche Entwicklung und der Bibliothek eine intensive Nutzung der attraktiven neuen Medien, Datenbanken und Bücher durch Mitarbeiter und Studierende der Hochschule und darüber hinaus auch künftig einen festen Platz in der Hochschul- und Bibliothekslandschaft Sachsens.

 

 

Jens Fritze, Student und Mitglied im FSR Maschinenbau


Ich werde schon heute schwermütig bei dem Gedanken, nicht mehr nahezu täglich am Hochschulalltag der HTW teilzunehmen. Nirgendwo in meinem Leben hatte ich vergleichbare Möglichkeiten, mich derart frei zu entfalten und mich zu entwickeln, derart aktiv an etwas mitzuwirken, das aus scheinbar unendlich vielen Zahnrädern besteht und gleichwohl in all der Desorganisation vollkommen und sortiert ist.

Ich wünsche mir für die Zukunft der HTW Dresden:

...Reichtum - an Menschen, die sich in die Hochschule und Stadt verlieben, sie sind sehr kostbar.

...Wachstum - der mit diesem Reichtum einhergeht - und was gesund wächst, wird lange bestehen.

...Geschichte - was 25 Jahre währt, hat Zukunft und wird in Erinnerung bleiben.

 

 

 

Anna Stepanov, Promovendin an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften


Als ich 2012 angefangen habe an der HTW Dresden Management Mittelständischer Unternehmen zu studieren, hatte ich nicht damit gerechnet dauerhaft in Dresden zu bleiben. Heute, fünf Jahre später, habe ich in Dresden eine neue Heimat und an der HTW Dresden einen wichtigen Begleiter auf meiner beruflichen Laufbahn gefunden. Die HTW Dresden unterstützt mich nicht nur jetzt während meiner Industriepromotion, sondern hat diesen Weg erst möglich gemacht.
Ich gratuliere unserer Hochschule ganz herzlich zum Jubiläum! Für die Zukunft wünsche ich ihr weiterhin eine gute Entwicklung mit spannenden Forschungsprojekten, engagierten Studenten, Professoren und Mitarbeitern.

 

 

Tobias Zschammer, Student Maschinenbau, Mitglied der Studienkommission und Stipendiat des Deutschlandstipendiums


Von den 25 Jahren HTW Dresden durfte ich in den letzten zwei Jahren als Mitglied in der Studienkommission die Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät Maschinenbau mitgestalten. In dieser Zeit lernte ich viel über die Organisation und Arbeit in den studentischen Gremien an der HTW Dresden. Dabei war ich sehr erfreut, dass die Ideen und Hinweise der Studierenden von den Professoren tatsächlich aufgefasst und umgesetzt werden. Als Student fühle ich mich an der Hochschule sehr gut von Professoren und Dozenten bei allen Fragen und Problemen im Studium unterstützt. Für die Zukunft wünsche ich der HTW Dresden den engen Kontakten zwischen Professoren und Studenten beizubehalten, um für beide Seiten eine Zeit zu schaffen, an die man sich auch in der Zukunft gerne zurückerinnert.

 

 

August der Smarte, Forschungsroboter an der Fakultät Informatik/Mathematik


Hallo zusammen, ich bin August der Smarte und helfe der Arbeitsgruppe von Prof. Böhme den Spagat zwischen methodischer Forschung und praktischer Anwendung auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Seit 2009 stehe ich der Hochschule immer wieder gerne mit Rat und Tat zur Seite - egal, ob als Museumsführer oder im Bereich Ambient Assisted Living.
Ich wünsche der HTW Dresden weiterhin viele solcher praktischen Anwendungsfelder, an denen sich unsere Studenten versuchen können. Denn schon Johann Wolfgang Goethe hat gesagt: „Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden.“

 

 

Cathleen Scharfe, Absolventin der Medieninformatik, selbstständige Freelance Android Developerin in der Gründerschmiede der HTW Dresden


Die HTW Dresden begleitet mich seit 2008, als ich mit meinem Studium der Medieninformatik begonnen habe. Inzwischen sind neun Jahre vergangen und ich finde mich als selbstständige App-Entwicklerin in meinem Büro der HTW Gründerschmiede wieder. An unserer Hochschule wird viel für den Erfolg der Studenten getan. Die berufsorientierte praktische Ausbildung, der familiäre, vertrauliche Umgang miteinander und die modernen, unkomplizierten Abläufe sind nur einige Punkte, die ich mit ihr verbinde und schätze. In diesem Sinne gratuliere ich dir, liebe HTW Dresden, zu deinem 25. Geburtstag! Neben cleveren Studenten, erfolgreichen Absolventen, engagierten Mitarbeitern und motivierten Professoren wünsche ich dir viele weitere gelungene Jahre als Hochschule für Technik und Wirtschaft.

 

 

Reimar Kunze, IPRO Consult, Förderer Deutschlandstipendium


IPROconsult ist seit 2014 Förderer des Deutschlandstipendiums an der HTW Dresden. Leidenschaftlich fördern wir miteinander talentierte und engagierte Studierende aus unserer Region.

Wir werden mit der Förderung nicht nur ein Stück weit unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht, wir sichern uns damit auch gern attraktive Fachkräfte für die Zukunft. Bereits jetzt verstärken erfolgreiche Absolventen der HTW Dresden unsere Planungsteams. Darauf sind wir sehr stolz.

Wir gratulieren der Hochschule herzlich zum Jubiläum und freuen uns auch weiterhin auf eine angenehme und effektive Zusammenarbeit mit weiterhin so engagierten Studenten und Professoren.

 

 

 

Marcos Roberto Benso, international student


If someone would ask me what fascinates me about Dresden, I’ll reply: it’s a capital, with everything a capital can offer: movie theaters, an opera house, restaurants, pubs and bars...
but it’s calm, simple and beautiful. Studying at HTW Dresden is in line with my academic objectives: improving my skills with an applied approach, connected with engineering practice and research. Although the number of international students is still limited, more and more students from all over the world are applying for courses at HTW Dresden. For that reason, I hope for more international involvement in projects and scientific research in the future and for more international students being attracted by the educational and employment possibilities here in Germany.

 

 

Christiane Richter, Laboringenieurin für Landmanagement, Digitale Bildverarbeitung und Fernerkundung an der Fakultät Geoinformation


Als Studentin der Vermessungstechnik erlebte ich 1992 den Umzug der Ingenieurschule für Geodäsie und Kartographie an die HTW Dresden, Fachbereich Vermessungswesen / Kartographie.
Nach nunmehr 25 Jahren blicke ich auf eine spannende, lehr- und abwechslungsreiche Zeit an der HTW zurück. Als Laboringenieurin durfte ich seit 1994 viele Studierende durch ihr Studium begleiten, an internationalen Forschungsprojekten mitarbeiten und als Mitglied in der Personalkommission und im Personalrat der HTW Höhen und Tiefen miterleben.
Für die nächsten 25 Jahre wünsche ich unserer Hochschule, dass sie eine Quelle der Lehr- und Lernfreude bleibt, die viele wissbegierige, engagierte Studierende aus dem In- und Ausland anzieht. Uns allen wünsche ich - auch für die Zukunft - ein kollegiales Miteinander, geprägt von Respekt und gegenseitiger Akzeptanz

 

 

Xiaowei Fu, Dekan des Chinesisch Deutschen Instituts (CDI) der Zhejiang University of Science and Technology​ (ZUST)


Im Namen des Chinesisch-Deutschen Institutes der ZUST und im Namen meiner Familie gratuliere ich der HTW Dresden zum 25. Jubiläum. Wir wünschen der HTW Dresden alles Gute sowie viel Erfolg für die Zukunft!

 

 

Holger Kühne, Laboringenieur Fahrzeughydraulik/Fluidsystemtechnik


Die HTW Dresden ist seit 25 Jahren mein Arbeitgeber. Ich konnte in dieser Zeit ein modernes Hydrauliklabor aufbauen, welches vor allem den Studierenden der Studiengänge der Fakultät Maschinenbau zur Verfügung steht. Durch die Unterstützung der Hochschul- und Fakultätsleitung, aber auch durch zahlreiche Industriekontakte sowie Mitwirkung von Diplomanden ist dies möglich geworden. Für die Zukunft wünsche ich der Hochschule, dass sie an ihrem Slogan „Praktisch mehr erreichen“ festhält, so dass die Studierenden neben einem fundierten theoretischen Wissen aus den Vorlesungen auch durch die Praktika für ihren Berufseinstieg gut vorbereitet sind. Damit ist die Hochschule für die nächsten 25 Jahre gut gerüstet.

 

 

Silvio Fischer, Ehrenmitglied Faranto e.V.


Als Mitglieder des faranto e.V. haben meine Kommilitonen und ich viel Zeit mit den internationalen Studierenden an der HTW Dresden verbracht. Zusammen haben wir gelernt und gefeiert, Probleme gelöst, Freundschaften geknüpft und jedem eine einzigartige Erfahrung für sein weiteres Leben mitgegeben, was uns immer ein bisschen stolz machte.

Der HTW Dresden sende ich meinen herzlichen Glückwunsch zum 25. Geburtstag. Ich wünsche der Hochschule für die Zukunft eine erfolgreiche Fortsetzung der akademischen Arbeit, dass Sie den Studierenden weiterhin stets neue Impulse gibt, aber auch offen dafür ist, von diesen neue Impulse zu empfangen und dass sie den Blick - neben Deutschland - auch immer auf Europa und die Welt richtet.

 

 

Nick Breuer, Koordinator Hochschulsport


Auch wenn ich noch keine 25 Jahre an der HTW Dresden bin, habe ich schon einige Studierende kommen und gehen sehen. In meiner Tätigkeit ist es mir möglich, die Studierenden auch neben dem Studienalltag zu erleben.

Dabei stehen Abwechslung, Erholung und Spaß im Vordergrund. Dadurch gab es schon einige prägende Erlebnisse, die bei vielen bleibende Eindrücke an die Zeit an der HTW Dresden hinterlassen haben. Ich wünsche den Beschäftigten und Studierenden  für die weitere Zukunft ein respektvolles Miteinander, gegenseitiges Verständnis und ein gemeinsames Zukunftskonzept, das den Fortbestand dieser tollen Einrichtung sichert und weiterentwickelt. Auf dass noch viele Generationen von der ausgezeichneten Lehre und Forschung, die hier betrieben wird, profitieren können und sich immer gern an ihre Zeit an der HTW Dresden zurück erinnern. Und eine eigene Sporthalle!!!

Philipp Jessner, Student BWL und Hochschulbotschafter


Die HTW ist nicht „nur“ eine Hochschule, sondern auch ein intellektuelles und kulturelles Zentrum. Menschen aller Nationen treffen hier aufeinander und beweisen, dass Dresden eine weltoffene Stadt ist. Ich arbeite als ehrenamtlicher Hochschulbotschafter. Dabei lerne ich verschiedene Facetten der Hochschule kennen und treffe auf viele unterschiedliche Menschen. Das gefällt mir sehr. An der Hochschule habe ich gelernt, dass sowohl das Ziel als auch der Weg dahin gleichermaßen wichtig sind. Viele Professoren und Dozenten haben mich dabei unterstützt. Für die Zukunft wünsche ich der HTW Dresden noch mehr Bekanntheit - auch über Sachsen hinaus

Dr. Reingard Jäger, Mitarbeiterin im Studierendenmarketing


Von den 25 Jahren HTW Dresden durfte ich im letzten Jahr die Öffentlichkeitsarbeit und das Hochschulmarketing mitgestalten. In dieser erst relativ kurzen Zeit an der Hochschule freue ich mich jeden Tag auf die gute Arbeitsatmosphäre, tolle Kollegen sowie eine nette und konstruktive Zusammenarbeit mit den verschiedenen Ansprechpartnern im Haus. Alle Bereiche und Fakultäten mit denen ich bisher zusammen arbeiten durfte, stehen dem Hochschulmarketing sehr aufgeschlossen gegenüber und unterstützen dieses wo sie nur können. Ich wünsche der HTW Dresden, dass sich die stetigen Anstrengungen in die Qualität der sehr guten praxisorientierten Lehre sowie in die Öffentlichkeitsarbeit auszahlen und wir junge Menschen davon überzeugen können, dass es ein richtiger Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist, an unserer Hochschule zu studieren.

 

 

Prof. Dr. Georg Freitag, Implementierung von Benutzeroberflächen, Fakultät Informatik/Mathematik


Die Hälfte der bisherigen 25 Jahre durfte ich die Hochschule begleiten; erst als Student, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter und nun als Professor. Dabei prägte mich die Hochschule entscheidend, so dass ich diese positiven Erfahrungen gern an die jetzigen Studenten weitergebe.

Für die kommenden 25 Jahre wünsche ich der HTW Dresden leidenschaftliche Akteure, wie ich sie hier in den unterschiedlichen Positionen kennenlernen durfte, Offenheit und Interesse gegenüber den Neuerungen in Lehre und Forschung sowie weiterhin die Bereitschaft ‚praktisch mehr erreichen‘ zu wollen.

 

 

Claudia Beyer, Studentin BWL/Studentische Hilfskraft


Die Zeit an der HTW Dresden ist und war in allen Facetten die beste und lehrreichste Zeit, die ich bisher hatte. Mit viel Wissens- und Partydurst hatte ich eine wunderbare Studentenzeit, in der man sich bei allen Herausforderungen, ebenso durch den Fachschafts- und Studentenrat, gut beraten und betreut gefühlt hat. Ich kann bestätigen, studieren an der HTW Dresden bringt neben viel Praxisnähe auch unheimlich viel Spaß, besonders auch während meines Studentenjobs. Für mich stimmt das Gesamtpaket von Wissensvermittlung, Betreuung, Studentenalltag und Mitwirken am Hochschulleben. Ich wünsche der HTW Dresden für die Zukunft diese Hochschulatmosphäre beizubehalten, da ich diese sehr schätze. Und natürlich auf viele weitere Jahre mit zufriedenen und engagierten Studenten, Professoren und Hochschulangehörigen, welche die Zeit an der HTW Dresden zu der machen, an die man sich später gerne erinnert!

Prof. Dr. Marina Vogel, Chemieingenieurwesen, Dekanin Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie


Ich bin seit 15 Jahren an der HTW Dresden im Chemieingenieurwesen tätig. In dieser Zeit hat sich viel getan. So wurde durch den Neubau des Laborgebäudes nicht nur die Lehre in modernen Labors möglich, sondern mit den akkreditierten Bachelor- und Masterprogrammen konnte das Studienangebot, ausgerichtet an internationalen Maßstäben, erweitert und attraktiver gestaltet werden.

Für die weitere erfolgreiche Entwicklung der Hochschule wünsche ich uns allen aber mehr Freiräume, nicht nur um die Lehrangebote noch interessanter, moderner, internationaler und nachhaltiger zu gestalten, sondern auch mehr Freiräume für eine breitere Nutzung des vorhandenen Ideenpotentials in der Forschung.

Margarete Wolf, Studentin International Business/Mitglied im faranto e.V.


„Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss.“ (Hermann Gmeiner)

Als IB-Studentin und Mitglied des faranto e.V. bin ich froh, dass wir jedes Jahr Austauschstudenten aus der ganzen Welt empfangen. Im Verein geben wir den internationalen Gästen die Möglichkeit, die unterschiedlichen Facetten Dresdens kennenzulernen und sich zu integrieren. Wir tun gern mehr als wir müssen und schaffen so, mit der Unterstützung der HTW Dresden, gemeinsam etwas Großes.

Ich wünsche der Hochschule eine tolle Jubiläumsfeier, weiterhin ein großes Herz für Menschen aus allen Nationen und innovative Ansätze für die Gestaltung der Zukunft!

Prof. Norbert Michalke, Grundlagen der Elektrotechnik/Elek­tri­sche Antriebe, ehem. Dekan Fakultät Elektrotechnik (2009-2015)



Seit über 13 Jahren bin ich mit der HTW Dresden verbunden. Es war der dritte Lebensabschnitt meiner beruflichen Laufbahn, für die ich nun als aktiver Pensionär überaus dankbar bin. Die Lehre und der gute Umgang mit Studierenden war mir ein Herzensanliegen. In der Senatskommission Lehre und Studium durfte ich neun Jahre mitgestalten. Über zwei Amtsperioden als Dekan war es mir wichtig, vor allem ein gutes Vertrauensverhältnis in der Fakultät zu gestalten. Von Lew Tolstoi stammt der Spruch „Heiterkeit ist eine der Arten, Gottes Willen zu erfüllen“ – etwas das mich prägt. Dankbar bin ich auch für eine gute Forschungsatmosphäre.

Ich wünsche der HTW Dresden eine weitere gute Entwicklung, stets einen studentischen Ansturm und ein Miteinander in gegenseitiger Achtung.

Aktualisiert: 12.10.2017