1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Fragen und Antworten

Frühstudium oder Schülervorlesung

Es wird Dir mit beiden Modellen ermöglicht schon vor dem Erlagen des Abiturs zu studieren und an Prüfungen teilzunehmen. Diese Prüfungen können Dir nach Entscheidung des Prüfungsausschusses in einem späteren Studium an der HTW Dresden anerkannt werden.

Es werden zwei Modelle unterschieden:

  • Das Frühstudium richtet sich an Schülerinnen und Schüler speziell der Sekundarstufe II. Deine Schule muss Dich als besonders geeignet für das Frühstudium vorschlagen und stellt Dich vom Schulunterricht während der Lehrveranstaltungen an der HTW Dresden frei.
  • Schülervorlesungen sind für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet. Es gibt keine besonderen Aufnahmekriterien. Allerdings können diese Veranstaltungen nur außerhalb Deiner Unterrichtszeit Deiner Schule besucht werden, da Du keine Freistellung von Deiner Schule bekommst.

Die Teilnahme läuft über ein Semester. Entweder studierst Du im Wintersemester von Oktober bis Februar oder im Sommersemester von März bis August. Wenn Du länger als ein Semester studieren möchtest, ist eine erneute Bewerbung nötig. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du in demselben oder einem anderen Modul studieren möchtest.

Suche nach Lehrveranstaltungen

Die Lehrveranstaltungsformen entsprechend des Stundenplanes sind Vorlesung (V), Übung (Ü) und Praktikum (P). Diese können einzeln stattfinden oder in Kombination. So kann zum Beispiel eine Lehrveranstaltung zwei Doppelstunden (DS) Vorlesung und zusätzlich eine Doppelstunde Übung pro Woche umfassen. Bei einer Vorlesung trägt der Dozent den Stoff größtenteils mit Unterstützung verschiedener Medien vor. Für Fragen zum Thema ist meist nur im Anschluss an die Veranstaltung Zeit. Übungen finden begleitend zur Vorlesung vorwiegend in kleinerem Rahmen statt. Sie dienen der Vertiefung und Anwendung des in der Vorlesung gehörten Lernstoffes wohingegen das Praktikum die praktische Vertiefung z. B. durch Experimente in den hochschuleigenen Laboratorien ermöglicht. Bei beiden Veranstaltungsformen ist die aktive Mitarbeit der Teilnehmer gefragt.

Fast alle Lehrveranstaltungen werden an der HTW als Doppelstunden (DS), die insgesamt 90 Minuten (2x45 Minuten) dauern, nach folgendem Zeitraster gehalten:

1. Doppelstunde (DS) 07.30 - 09.00 Uhr

2. Doppelstunde (DS) 09.20 - 10.50 Uhr

3. Doppelstunde (DS) 11.10 - 12.40 Uhr

4. Doppelstunde (DS) 13.10 - 14.40 Uhr

5. Doppelstunde (DS) 15.00 - 16.30 Uhr

6. Doppelstunde (DS) 16.50 - 18.20 Uhr

7. Doppelstunde (DS) 18.30 - 20.00 Uhr

8. Doppelstunde (DS) 20.10 - 21.40 Uhr

Manche Lehrveranstaltungen finden im 14-tägigen Rhythmus statt. Diese sind gekennzeichnet mit dem Zusatz „1. Woche“ = ungerade Woche oder „2. Woche“ = gerade Woche, bezogen auf die gerade oder ungerade Kalenderwoche.

Für Schülerinnen und Schüler finden keine Sonderveranstaltungen statt. Du nimmst wie die Studierenden am regulären Lehrveranstaltungsbetrieb der Hochschule teil und kannst aus dem Lehrveranstaltungsangebot des 1. und 2. Semesters max. 2 Module auswählen.

Für Dich geeignete Lehrveranstaltungen sind auf Webseite gesammelt, die Du auf dieser Webseite findest. Wenn Du als Frühstudierender Veranstaltungen besucht und von Deiner Schule für den Besuch der Lehrveranstaltung vom Schulunterricht befreit wirst, kannst Du aus dem Komplettangebot der dargestellten Veranstaltungen wählen.

Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, die nicht vom Schulunterricht befreit sind, sollten v.a. nachmittags liegen. Bitte beachte bei der Wahl der Veranstaltungen, dass Du keinen Schulstoff versäumst.

Ein Studienjahr besteht aus Winter- und Sommersemester. Das Wintersemester beginnt am 1. September und endet am 28. Februar, das Sommersemester startet am 1. März und endet am 31. August. Die Vorlesungszeit, in welcher die Lehrveranstaltungen stattfinden, umfasst circa 15 Wochen. Daran schließt sich der Prüfungsabschnitt an, in welchem die Prüfungen zu absolvieren sind. Im Anschluss findet die vorlesungsfreie Zeit statt.

Im Studienjahresablaufplan findest Du die Zeiten nochmal übersichtlich dargestellt.

Module sind abgeschlossene Lehreinheiten, die neben Vorlesungen (V), Übungen (Ü) und Seminaren (S) auch Praktika (P) und Vor- und Nachbereitung des Stoffes beinhalten können. Sie bestehen meistens aus mehreren Lehrveranstaltungen. Module befassen sich mit einem Thema. Eine Übersicht über alle Module der HTW Dresden findest Du in der Moduldatenbank.

Du kannst maximal zwei Module wählen. Module bestehen meistens aus mehreren Lehrveranstaltungen. Der Umfang der Module ist deswegen unterschiedlich groß: einige bestehen nur aus einer Vorlesung, andere aus mehreren Vorlesungen und Übungen. Das bedeutet, dass Du manche Module nur einmal die Woche stattfinden, andere mehrmals pro Woche. Neben der Anwesenheitszeit in der Lehrveranstaltung können zusätzlich eine Nachbereitungszeit, selbständig zu bearbeitende Aufgaben und/oder die Vorbereitung für die Prüfung hinzukommen.

Geeignete Module sind in dieser Übersicht gesammelt zusammengestellt: Webseite Frühstudium/Schülervorlesungen. Du kannst aber auch aus dem kompletten Angebot der HTW Dresden im 1. und 2. Fachsemester wählen. Alle Module der Hochschule findest Du unter https://apps.htw-dresden.de/modulux-moduldatenbank/frontend/module/.

SWS bedeutet Semesterwochenstunden. Die SWS-Zahl gibt an, wieviel Zeitaufwand Du wöchentlich in der Lehrveranstaltung verbringst. Eine SWS hat einen Umfang von 45 Minuten pro Woche. Die meisten Lehrveranstaltungen haben 2 SWS, d.h. 90 Minuten pro Woche.

Credits geben den gesamten Zeitaufwand an, den Du innerhalb eines Moduls hast. Ein Credit bedeutet, dass Du im Durchschnitt 30 Stunden Zeitaufwand in den Besuch sowie die Vor- und Nachbereitung zu Hause des Moduls investierst.

Die Prüfungsordnung ist ein Dokument, das für Deine Rechte und Pflichten im Hinblick auf das Prüfungsgeschehen erklärt. Dort werden Fragen beantwortet, welche Arten von Prüfungen es gibt,  wie sich die Note ergibt oder wie Du von Prüfungen zurücktrittst. Jeder Studiengang verfügt über eine eigene Prüfungsordnung. Prüfungsordnungen der aktuellen Studiengänge findest Du in Modulux.

Die Studienordnung ist ein Dokumen, das den Studienverlauf, die Inhalte und die Ziele des Studiengangs beschreibt. Sie hilft bei der Planung des Studiums und enthält den Studienablaufplan mit den entsprechenden Modulen. Studienordnungen der aktuellen Studiengänge findest Du in Modulux.

Antragstellung


Wenn Du an dem Frühstudium teilnehmen möchtest, musst Du in der Sekundarstufe II sein. Insbesondere Schülerinnen und Schüler, die bereits in der Schule selbständig und zielorientiert arbeiten, sollen durch das Frühstudium zusätzlich gefördert werden. Außerdem sind die individuelle Motivation, das Interesse am Fach und die Fähigkeit, sich seine Zeit für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung/en und das Nachholen des verpassten Schulstoffs selbst einzuteilen, maßgebend.

Für die Schülervorlesungen gibt es keine speziellen Voraussetzungen. An diesem Modell kann jede/r Schüler/in teilnehmen.

Je nach Modell unterscheiden sich die Formulare und die Einreichfristen.

Wenn Du Dich für das Frühstudium bewerben willst, muss das Antragsformular  mit den vollständigen Unterlagen bis zum 31.01.für das Sommersemester bzw. bis zum 15.09. für das Wintersemester beim Studentensekretariat eingegangen sein. Für die Bewerbung musst Du folgende Unterlagen einreichen:

  • Das ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular mit der Bestätigung Deiner Schulleitung, dass Du am Frühstudium teilnehmen darfst.
  • Ein Motivationsschreiben, aus welchem Deine Beweggründe hervorgehen, warum Du am Frühstudium teilnehmen möchtest und begründest, warum Du Dich für die von Dir ausgewählten Module entschieden hast. Weitere Aspekte könnten Dein Berufswunsch, Deine Erwartungen an das Frühstudium, Deine Vorstellungen zur Bewältigung der Anforderungen oder auch Fragen, die Dich hinsichtlich der Fachrichtung beschäftigen, sein. Das Schreiben ist übersichtlich und ansprechend zu gestalten. Dabei spielt der Inhalt ebenso eine Rolle wie das generelle Erscheinungsbild.
  • Ein tabellarischer Lebenslauf
  • Eine Kopie Deines letzten Zeugnisses

Außerdem ist es wichtig, Gründe für die Wahl Deines Moduls zu nennen. Weitere Aspekte könnten Dein Berufswunsch, Deine Erwartungen an das Frühstudium, Deine Vorstellungen zur Bewältigung der Anforderungen oder auch Fragen, die Dich hinsichtlich der Fachrichtung beschäftigen, sein. Das Schreiben ist übersichtlich und ansprechend zu gestalten. Dabei spielt der Inhalt ebenso eine Rolle wie das generelle Erscheinungsbild.

Frühstudierende, die sich für ein Fortsetzungssemester bewerben, reichen nur das Bewerbungsformular inklusive Bestätigung der Schulleitung sowie eine Kopie des letzten Zeugnisses ein.

Willst Du an den Schülervorlesungen teilnehmen, kannst Du das Antragsformular bis zum 15.09. für das Wintersemester oder bis zum 15.03. für das Sommersemester einreichen. Weitere Unterlagen sind nicht notwendig.

Nach Eingang des Antrags erhältst Du eine Bestätigung per E-Mail. Die Antragsunterlagen werden im Original an die jeweiligen Fakultäten zur Aufnahmeentscheidung weitergeleitet. Jede Prüfung der Unterlagen ist eine Einzelfallprüfung. Anfang März bzw. Anfang Oktober erhalten alle Bewerber einen Bescheid über die Zulassung zum Frühstudium.

Sowohl das Frühstudium als auch die Schülervorlesungen sind für Schülerinnen und Schüler kostenfrei.

An der HTW Dresden

Es gibt keine zentrale Einführungsveranstaltung, aber Du kannst eine individuelle Einweisung bekommen. Dazu meldest Du Dich einfach bei Alexandra Seifert, Tel.: 462 2060 oder E-Mail: alexandra.seifert@htw-dresden.de.

Die wichtigsten Ansprechpartner bei Fragen zum Vorlesungsstoff sind der Dozent bzw. die Dozentin der Vorlesung sowie Deine Mitstudierenden. Am besten Du sprichst die Studierenden an, wenn Du Fragen oder Probleme während des Semesters hast. Dadurch ergibt sich bei Bedarf auch die Möglichkeit, sich einer Lerngruppe anzuschließen. Du kannst Dich auch an Studierende des Fachschaftsrats wenden. Der studentisch organisierte Fachschaftsrat ist für alle Fragen und Belange des Studiums zuständig und beantwortet Dir gern Deine Fragen. Jede Fachrichtung hat einen eigenen Fachschaftsrat. Eine Übersicht mit Links zu den Fachschaftsräten findest Du hier: http://www.stura.htw-dresden.de/weitere/fsr.

Darüber hinaus ist auch immer Deine Studienfachberaterin oder Dein Studienfachberater Ansprechpartner/in bei fachlichen und organisatorischen Belangen in Deinem Studiengang. Ein Studienfachberater bzw. eine Studienfachberaterin ist eine Lehrperson, die für fachliche Fragen zur Verfügung steht.

Innerhalb des Frühstudiums bist Du für den Besuch der Lehrveranstaltungen durch die Bestätigung der Schule vom Schulunterricht freigestellt und daher verpflichtet, regelmäßig an den HTW-Veranstaltungen teilzunehmen. Deine Anwesenheit lässt Du Dir in jeder Lehrveranstaltung vom Dozenten bzw. der Dozentin abzeichnen.

Wenn Du die Schülervorlesungen außerhalb der Unterrichtszeit Deiner Schule besuchst, ist Deine Anwesenheit freiwillig. Es wird Dir aber empfohlen regelmäßig da zu sein, um nicht zu viel vom Stoff zu verpassen.

Falls Du z. B. durch Krankheit oder Leistungskontrollen in der Schule nicht an der Lehrveranstaltung teilnehmen kannst, musst Du Dich an der HTW Dresden nicht entschuldigen. Bei Krankheit meldest Du Dich wie gewohnt in Deiner Schule. Um den verpassten Stoff aufzuholen, wende Dich an den Dozenten der Lehrveranstaltung und deine Mitstudierenden. Von ihnen kannst Du Dir Hinweise zum Skript, Mitschriften oder Literaturtipps holen.

Falls Du vor Ende der Vorlesungszeit Dein Frühstudium beenden (musst), teile dies bitte per E-Mail dem Studentensekretariat mit: studentensekretariat@htw-dresden.de. Außerdem benachrichtige Deine Schulleitung sowie Deinen Fachlehrer bzw. Deine Fachlehrerin.

Im Rahmen der Schülervorlesungen ist eine Krankmeldung gegenüber der HTW Dresden nicht notwendig.

  • Setz Dich im Hörsaal am besten in eine der vorderen Reihen, da bekommst Du von Anfang an mehr mit.
  • Wenn Skripte zur Vorlesung online gestellt werden (davon erfährst Du zu Semesterbeginn), ist es hilfreich, sich das Skript vor jeder Vorlesung auszudrucken und mitzunehmen. Damit kannst Du die Vorlesung gut verfolgen und gezielt mitschreiben.
  • Auch wenn zu Beginn einiges schwierig und unverständlich erscheint, verzweifle nicht, sondern bleibe dabei.
  • Sollte es an die Prüfungsvorbereitung gehen, ist es ratsam zeitig mit Lernen anzufangen und alte Prüfungsaufgaben zu studieren. Diese bekommst Du beispielsweise beim Fachschaftsrat.

Auf dem Campus gibt es eine Mensa und eine Cafeteria, die Du nutzen kannst. Standorte, Öffnungszeiten und Preise der Mensen und Cafeterien findest Du unter: http://www.studentenwerk-dresden.de/mensen/mensen_cafeterien.html.

Fahrtkosten können von der HTW Dresden nicht übernommen werden.

Prüfungen

Du kannst sowohl im Frühstudium als auch innerhalb der Schülervorlesungen freiwillig Prüfungen ablegen, wenn der Prüfungsausschuss zustimmt. Diese finden teilweise schon während der Vorlesungszeit und/oder nach Ende der Vorlesungszeit statt. Mögliche Prüfungsleistungen sind z. B. eine Klausur, ein Beleg, ein Praktikum, ein Referat, eine Hausarbeit oder auch eine mündliche Prüfung. Bei Bestehen bekommst Du am Ende des Semesters einen Leistungsnachweis über die erbrachte Prüfungsleistung vom Prüfungsamt ausgestellt. Nichtbestandene Prüfungen werden auf ein späteres Studium nicht angerechnet. Bestandene Prüfungen können auf Antrag auf ein späteres Studium an der HTW Dresden angerechnet werden.

Die Noten Deiner Prüfungsleistungen kannst Du im Online-Notenportal der HTW Dresden einsehen, zu welchem Du mit deiner Anmeldung zum Frühstudium oder zu den Schülervorlesungen Zugang erhältst. Den Nachweis über Deine erbrachte Prüfungsleistung erhältst Du entweder im Prüfungsamt oder vom Dozenten bzw. der Dozentin Deiner Lehrveranstaltung.

Gemäß dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) können Studien- und Prüfungsleistungen in einem späteren Studium auf Antrag anerkannt werden, wenn sie dortigen Erfordernissen gleichwertig sind. Wenn Du also ein Studium an der HTW Dresden oder einer sächsischen Hochschule aufnehmen willst, kannst Du nach erfolgter Immatrikulation zum regulären Studium die Leistungsnachweise beim zuständigen Prüfungsausschuss einreichen. Näheres dazu findest Du hier: Webseite des Prüfungsamtes. Sind die erbrachten Leistungen aus dem Frühstudium mit denen im Vollzeitstudiengang vergleichbar, können sie angerechnet werden und Du musst sie nicht noch einmal erbringen. Bei einem Studium an einer Hochschule in einem anderen Bundesland musst Du Dich über die jeweiligen Regelungen im Hochschulgesetz und an der Hochschule informieren.

Der Nachweis über ein erfolgreiches Frühstudium kann Dir auch bei der Bewerbung in Studiengängen mit Auswahlverfahren zu Gute kommen.

Und zum Schluss

Erfolgreich abgelegte Prüfungen werden Dir vom Prüfungsamt der HTW Dresden oder vom Dozenten Deiner Lehrveranstaltung mittels Leistungsnachweis bescheinigt. Hast Du an Lehrveranstaltungen teilgenommen, ohne Prüfungen abzulegen, erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung im Rahmen des Frühstudiums. Beim Besuch der Schülervorlesungen bekommst Du diesen Teilnahmenachweis nur, wenn Du Dir in jeder Veranstaltung vom Dozenten bestätigen lässt, dass Du da warst.

Wenn Du weiterhin am Frühstudium oder an der Schülervorlesungen teilnehmen möchtest, kannst Du das für das darauffolgende Semester erneut beantragen.

Gemäß Paragraph 19 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Januar 2013 kann ein Schüler oder eine  Schülerin, der/die eine besondere Begabung aufweist als Frühstudierender immatrikuliert und zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen zugelassen werden. Erzielte Studien- und Prüfungsleistungen können auf Antrag in einem späteren Studium anerkannt werden, wenn sie den dortigen Erfordernissen gleichwertig sind. Während des Frühstudiums bist Du bei der Unfallkasse Sachsen unfallversichert. Die Immatrikulationsordnung regelt die Durchführung des Frühstudiums.

https://www.htw-dresden.de/index/studium/studierende/ordnungen-satzungen.html

Aktualisiert: 06.09.2017