1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

upupup


Gründer:

René Gastmeier
Arne Schwerdt

 

 

Geschäftsidee: 

Die Entstehung eines Unternehmens fängt an den unterschiedlichsten Stellen an. Manche finden ihre Bestimmung am Strand auf den Malediven und andere im Wissenschaftslabor. Meistens kommt so ein Ereignis unverhofft und dann steht man erstmal kopflos da. Wo fängt man denn nun an? Wie gewinnt man Leute für seine Idee? Wie kommt man auf den Markt? Der Weg bis zu einem funktionierenden Geschäftsmodell ist ein langer beschwerlicher Weg der Selbsterkenntnis und des stetigen Arbeitens an sich selbst und des Verbesserns seiner selbst. Es wollen sehr viele Probleme gelöst werden, mit den allermeisten hatte man es bis dahin noch nicht zu tun. 

Upupup soll Gründern, die noch ganz am Anfang stehen, dabei helfen, sich ihren Weg zu bahnen. Das Ziel ist es, sein gesamten Unternehmen mit einer einzigen App im Überblick zu behalten. Welche Projekte hab ich und wie laufen sie? Wieviel Einnahmen werde ich mit den Projekten erzielen? Was habe ich für Ausgaben und wie lange komme ich damit hin? Welche Kunden habe ich? Mit welchen Leuten arbeite ich zusammen und vor allem auf welche Art und Weise? 

Gerade letzteres ist sehr spannend. Upupup verfolgt hier einen revolutionären Ansatz. Es können Leute über das Vergeben von Anteilen involviert werden. Zuerst handelt man mit der Person einen persönlichen Stundensatz aus der ihrem Marktwert nach Erfahrung und Engagement entspricht. Als nächstes protokolliert die Person ihre Zeiten, was ganz nebenbei auch dem Projektmanagement hilft. Die Anzahl der Stunden multipliziert mit dem Stundensatz ergibt dann einen Gesamtwert. Ab zwei Leuten im Team kann man diese Summen dann miteinander in Relation setzen woraus dann prozentuale Anteile entstehen. Dies soll dabei helfen, das Team aufzubauen und auch die Motivationen zu pflegen.




Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: K. Zschoke