1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Veranstaltungen / Exkursionen

Die Lehrveranstaltungen im Stundenplan werden häufig durch Referenten aus der Praxis ergänzt.

Veranstaltungen anderer Fakultäten und weitere zentrale Veranstaltungen an der HTW Dresden finden Sie hier

Studienreise UNECON 2018


 

1. - 10. Oktober 2018

Saint Petersburg State University of Economics (UNECON)

 

Anmeldung und Informationen über Opal oder

Frau Wadehn Pena.

__________________________________________________________________________________

Projektreise nach Jordanien


 

Vom 15. bis zum 25. März 2018 trafen sich die Projektpartner des dreijährigen internationalen Kooperationsprojektes „Kulturdialog mit der islamischen Welt - wirtschaftsethische Aspekte einer nachhaltigen Textilindustrie“ in Jordanien. Für die Studenten und Dozenten von der  German-Jordanian University, der HTW Dresden, der Tashkent Branch of Russian Economic University after G.V.Plekhanov und der Europa-Universität Flensburg war es der dritte Workshop, um sich über die Themen Wirtschaftsethik und nachhaltige Produktion sowohl in der Theorie als auch am praktischen Beispiel der Textilindustrie der jeweiligen Länder auszutauschen.

Im Hinblick auf das Ziel der Erarbeitung von vier Fallstudien, die die Themen nachhaltige  Produktentwicklung, Mitarbeitermotivation, Arbeitsplatzsicherheit und Gesundheit und Abfallmanagement beinhalten, wurden u.a. die Jordan Worsted Mills Ltd factory im Al-Rusaifeh Gebiet in Amman und eine Tuchfabrik in Al_Muwaqqar und eine bereits nach ISO 9001 zertifizierte Teppichfabrik besichtigt. Besonderen Eindruck hat der Bani Hamida Textilworkshop bei den Teilnehmern hinterlassen, weil mit diesem Projekt zwei wichtige Ziele realisiert werden: Beschäftigung für Frauen, die auch im eigenen Zuhause möglich ist und Erhaltung alter handwerklicher Traditionen auf hohem Niveau. Auch die Besichtigung der in Amman gelegenen Nähwerkstatt der Jordan River Foundation, wo gerade für IKEA gestickt und genäht wird, hinterließ bleibende Eindrücke.

Zu Beginn der Projektreise fand eine Eröffnungsveranstaltung in den Räumlichkeiten der German Jordanian University statt. Nach der Begrüßung der einzelnen Projektteams durch die Präsidentin der GJU Frau Prof. Manar Fayyad und die beiden Vizepräsidenten Frau Prof. Dr. Dorit Schumann und Herrn Prof. Atef Kharabsheh wurde das Projekt noch einmal insgesamt vorgestellt. Dann schilderten die einzelnen Projektteams ihre Arbeitsfortschritte und die nächsten Etappenziele.  

Des weiterem stand ein Treffen mit Herrn Dr. Sperberg von  der deutschen Botschaft in Amman auf dem Programm, der seine Erfahrung mit den kulturellen Unterschieden in Jordanien schilderte und auf viele Fragen der Projektteilnehmer antwortete.

Dank der gelungen Organisation von jordanischer Seite konnten auch Plätze mit Bezug auf geschichtliche Ereignisse und kultureller Identität besucht werden. So wurden in der Felsenstadt Petra die nabatenische Kunst und Kultur sichtbar, aber auch der besonders in der heutigen Zeit wichtige Umgang mit der Ressource Wasser. Wadi Rum mit seiner beeindruckenden Felsenlandschaft, Aquaba als Grenzstadt zu Israel, Ägypten und Saudi Arabien, das Tote Meer, die gut erhaltenen Mosaiken auf Berg Nebo, diese vielen Eindrücke gilt es nun im Nachhinein zu verarbeiten.

Die Zeit war nicht nur in Bezug auf die Ausarbeitung der Fallstudien erfolgreich, sondern auch im Hinblick auf interkulturellen Austausch und Zusammenarbeit. Es wurden bereits Ansatzpunkte für weitere Projekte diskutiert, so zur Existenzgründung aus dem Hochschulbereich, aus der Solarbranche oder dem Recycling von Plastikabfällen.

Im November wird der nächste Workshop an der HTW Dresden stattfinden, wo die einzelnen Projektteams die bis dahin erarbeiteten Ergebnisse präsentieren werden. 

Reisegruppe Jordanien 2018

__________________________________________________________________________________

Studienreise Moskau


 

In der Zeit vom 23. bis 30. November 2015 wurde eine Studienreise an unsere Partneruniversität MIIT  durchgeführt. Kosten betrugen ca. 200 €. Ein gültiger Reisepass und eine Auslandskrankenversicherung sind immer unabdingbare Voraussetzung.

Für Interessenten an einem Auslandssemester in Moskau, die gute Kenntnisse der russischen Sprache haben, bietet solch eine Reise die Möglichkeit eines ersten Kennenlernens der Studienbedingungen.

Prof. Dr. Irina Hundt

__________________________________________________________________________________

Study trip to China 2015


 

In April und Mai 2015 haben drei Master-Studentinnen International Business und drei Bachelor Studenten Betriebswirtschaftslehre an einer zweiwöchigen Studienreise nach China teilgenommen. Auf das Programm stand unsere Partnerhochschulen in Hangzhou (China Jiliang University, Zhejiang University of Science and Technology) und Shanghai (Shanghai University, Shanghai Second Polytechnic University). Auch verschiedene Organisationen wurden besichtigt u. a. Alibaba, Hangzhou Culture Radio & TV Group, und Foreign Affairs Office of the Hangzhou Municipal Government. Die Studienreise war sehr erfolgreich und übertraf die Erwartungen der Studenten. Die Exkursion wurde von Prof. Lewis und Herr Yao im Rahmen des DAAD Promos Programmes geleitet. Die Studienreise wurde gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Büro der Oberbürgermeisterin, Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten; SBS Dresden GmbH; und AMC GmbH. Ein detaillierterer Tagesberichte mit Fotos befinden sich in Studienreise-Blog mit dem Link

 

 

Aktualisiert: 13.06.2018