1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Ihre Unterschrift für ein friedliches Zusammenleben

Mit Ihrer Unterschrift auf einem Stück Stoff können Sie zeigen, dass Sie sich für ein friedliches Miteinander auf der Welt einsetzen, für Toleranz und wachsende Zukunftsperspektiven auf der ganzen Welt.

Dazu ist  aus den Ländern Sachsen mit der HTW Dresden und Sachsen- Anhalt mit der Grabau-Stiftung die Initiative ausgegangen, in der Öffentlichkeit zu dokumentieren, dass  die meisten dort lebenden und arbeitenden Menschen über ihren eigenen Horizont hinaus schauen und sich für ein tolerantes und friedliches Miteinander einsetzen.

Diese Initiative soll nicht auf Deutschland beschränkt bleiben, deshalb wird auch einer  Forderung nach wachsenden Zukunftsperspektiven Ausdruck verliehen. Damit sind Politik und Wirtschaft jedes Landes aufgerufen, diesem Anliegen der Menschen Rechnung zu tragen.

Mit dem Projekt werden Diskussionen zum Weltverständnis, zum Zusammenleben und Zusammenarbeiten verschiedener Nationen angeregt. Ein öffentliches Bekenntnis für Toleranz und ein friedliches Miteinander – darum geht es.

Sie können Ihre Unterschrift selbst zu einem textilen Kunstwerk gestalten oder diese Gestaltung anderen am Projekt beteiligten Menschen überlassen. So soll gezeigt werden, wie sich  Menschen verschiedener Länder an einem gemeinsamen Projekt für Frieden und wachsende Zukunftsperspektiven aller auf der Erde beteiligen.  Eingesendet werden können auch Gemeinschaftsarbeiten.

Das Projekt beginnt gerade.  Es ist geplant, die textilen Unterschriften  unter Angabe des Namens und beigefügten Erläuterungen in einem Online-Katalog zusammen zustellen und zwar in verschiedenen Kategorien: Politiker, Wissenschaftler, Künstler, Unternehmer, Organisationen und Privatpersonen....
Außerdem sollen die textilen Unterschriften entweder gerahmt werden, um somit  in öffentlichen Gebäuden ausgestellt werden zu können oder zu einem großen Ganzen zusammengefügt werden. Die Präsentation der Unterschriften erfolgt  deutschlandweit und weltweit.

Deshalb sollte  neben der oder den Unterschriften leicht erkennbar sein, aus welchem Ort, welchem Gewerbe und Land die Unterschriftsleistenden stammen. Mit der Einsendung der textilen Unterschrift erklären  sich die Teilnehmer damit einverstanden,  dass die Arbeiten öffentlich gezeigt werden  bzw. von der Grabau-Stiftung für andere gemeinnützige Projekte im Rahmen der Völkerverständigung genutzt werden dürfen.

Einsendungen  bitte an eine der beiden Adressen:

 

Projekt

„Unterschriften für den Frieden“

Prof. Dr. Irina Hundt

 

HTW Dresden

Friedrich-List-Platz 1

01069 Dresden

 

Projekt

„Unterschriften für den Frieden“

Grabau-Stiftung

Maybach-Straße 1

06112 Halle/Saale

 

Weitere Informationen  über
hundt@wiwi.htw-dresden.de

 

Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, kann seine Spende auf das Konto der Grabau-Stiftung unter Angabe des Kennwortes „Unterschriften für den Frieden“ leisten.
Bank: Dresdner Bank Halle
Kontonummer: 07 510 767 00                         
BLZ: 800 800 00
IBAN: DE 13 8008 0000 0751 0767 00
SWIFT-BIC: DRES DE FF 800

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: Prof. Dr. Ing. Hundt