Prof@htw2025

Collage aus Bildern von Professorinnen und Professoren aus den Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Geoinformation und Mathematik
HTW Dresden/Sebb

Neue Wege zur Gewinnung und Qualifizierung von Professor:innen

Bund-Länder-Programm „FH Personal“: Prof@htw2025

Wir wollen die besten Köpfe für uns gewinnen und […] deshalb werden wir zukünftig verstärkt an Strategien zur Personalentwicklung arbeiten und uns als Hochschule noch sichtbarer als attraktive Arbeitgeberin mit einem interessanten Arbeitsumfeld präsentieren.

Prof. Anne-Katrin Haubold, Prorektorin

 

Das Bund-Länder-Programm „FH-Personal“ fördert die Entwicklung und Umsetzung hochschul- und standortspezifischer Konzepte für neue Wege zur Gewinnung und Qualifizierung des professoralen Nachwuchses. Auch die HTW Dresden ist Empfängerin einer sechsjährigen Förderung und hat das Projekt „Prof@htw2025“ ins Leben gerufen.

Fakt ist, unserer Hochschule steht ein Generationenwechsel des professoralen Personals bevor. Überdurchschnittlich viele Professor:innen gehen in den kommenden Jahren in Pension. Das Projekt „Prof@htw2025“ setzt an der adäquaten Nachbesetzung dieser Stellen an und entwickelt moderne und innovative Konzepte zur gezielten Qualifikation des professoralen Nachwuchses. Wir zeigen Wege in die HAW-Professur auf und schaffen Klarheit über das Berufsbild, die notwendigen Berufungsvoraussetzungen sowie Einstellungskriterien.  


 

Unsere Ziele und Maßnahmen zur Besetzung der Professuren

Wir wollen Netzwerke auf- und ausbauen. Deshalb haben wir die LinkedIn-Gruppe „Professorale Karriere“ für Wissenschaftler:innen, Berufspraktiker:innen und Postdocs, die sich für den Karriereweg der HAW-Professur interessieren, ins Leben gerufen. Wir teilen dort Veranstaltungseinladungen, Ausschreibungen und Einblicken in das Berufsbild sowie in die HTW Dresden. Die Gruppe dient der Vernetzung und dem Austausch zwischen den Mitgliedern.

Interessierte können sich in unseren Kandidat:innenpool aufnehmen lassen und erhalten Angebote, die zu Ihrem Fach- und Interessen-Profil passen. Das sind zum Beispiel Einladungen zu Veranstaltungen und Qualifizierungsmaßnahmen (Messe, Kongress, Workshops, Coachings, etc.), Stellenangebote oder Lehraufträge.

Mit einem Tool-Set von innovativen Methoden und Instrumenten weiten wir die internen Beratungsangebote für die Berufungskommissionen an unserer Hochschule aus.

Interessierte und Bewerbende können sich auf unsere Webseite über einen typischen Berufungsprozess informieren und erfahren dabei, worauf es bei der Bewerbung ankommt. Mit sogenannten candidate journeys bereiten wir den Weg an die HTW Dresden medial auf, um einen authentischen Einblick in die Berufungsverfahren zu ermöglichen. Das Berufsbild der HAW-Professur wird hierbei thematisiert und multimedial aufbereitet.

Informationen zum Berufungsvorgang an der HTW Dresden finden Sie unter „Karriereziel: Professur“. Schauen Sie auch gern in unsere Stellenangebote für Professorinnen und Professoren.

Es gibt unterschiedliche Wege zur HAW-Professur. Darüber informieren wir in unseren Netzwerken auch anhand konkreter Beispiele. Hierbei adressieren wir speziell Postdocs und Promovierende sowie bereits promovierte Wissenschaftler:innen und Berufspraktiker:innen. Unsere Angebote sowie die unserer Partner verteilen wir aktiv in regionale, überregionale und internationale Netzwerke. Das Projekt „Prof@htw2025“ wird damit zum Vermittler und Multiplikator für Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebote für Postdocs und den professoralen Nachwuchs.

Mit unseren Projekt- und Netzwerkpartnern DRESDEN concept e.V., Silicon Saxony sowie dem HAWtech-Verbund zeigen wir in Workshops Karrierewege für promovierte Wissenschaftler:innen auf. Mit Informations-, Netzwerk- und Qualifizierungsangeboten unterstützen wir aktiv Interessierte, die sich für das Karriereziel „FH-Professur“ entscheiden wollen.

Speziell für Frauen aus den DRESDEN-concept Einrichtungen ist das Netzwerk „Women@DDc“ entstanden (à LinkedIn-Gruppe). Diese dient der Vernetzung und Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftsmanagerinnen aller Statusgruppen.

Durch die Erprobung neuer Arbeitsmodelle für Professuren wollen wir den individuellen Lebensentwürfen und Karrierevorstellungen der Zielgruppe gerecht werden und insbesondere Bewerberinnen und internationalen Kandidat:innen attraktive Karriereoptionen bieten.

Gemeinsam mit dem Institut für Werkstoffforschung (IFW) Dresden setzen wir erstmalig eine Professur nach dem Jülicher Modell um. Wir vergeben aktuell zwei einjährige Gastprofessuren für internationale Forschende, die den Hochschulbetrieb der HTW Dresden kennenlernen und sich so für eine spätere Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) qualifizieren können. Professuren, die neu zu besetzen sind, werden optional als Forschungsprofessuren ausgeschrieben, um forschungsaffine Wissenschaftler:innen für unsere Hochschule zu gewinnen.


 

Werden Sie Teil unseres Talentpools!

Als Netzwerkmitglied informieren wir Sie über besondere Angebote und Neuigkeiten aus unserem Stellenportal:

  • Netzwerk-, und Informationsveranstaltungen sowie Qualifikationsangebote rund um die HAW-Professur
  • Karriere- und Personalentwicklungsmöglichkeiten 
  • Stellenausschreibungen für Professuren sowie Lehrbeauftragungen

 

Weiterführende Informationen zur HAW-Professur


 

Das Projektteam

Wir werden gefördert durch:

Logos des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) und des Freistaates Sachsen