1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Service für Lehrende

Wir sind immer dann für Sie da, wenn Sie Ihre Lehrveranstaltungen in methodischer und didaktischer Hinsicht optimieren möchten. Wir wollen Sie dabei untersützen Ihre Lehre vielfältig, aktivierend und flexibel zu gestalten, innovative Methoden, egal ob analog oder digital, kennenzulernen und auszuprobieren sowie sich mit Kolleginnen und Kollegen oder auch mit uns dazu auszutauschen. Unsere Angebote unterstützen Sie im gesamten Lehrprozess: von der Vorbereitung, über die Gestaltung bis hin zur Optimierung Ihrer Lehrveranstaltungen.


6. Didaktische Stulle


Am 20.06.2018 fand die sechste didaktische Stulle statt. Im gleichnamigen Vortrag sprach Prof. Frank Schwarzbach über "die nicht endende Suche nach der optimalen Lehrmethode" und brachte dabei Beispiele aus der Geoinformatik. Die dazugehörigen Folien finden Sie hier.

Förderung innovativer Lehrformen


Die HTW Dresden steht für Qualität und Individualität der Lehre. Durch eine hohe Lehrbelastung bestehen häufig wenig Möglichkeiten zur Entwicklung oder zum Ausprobieren neuer didaktischer Formate. Die Förderung für innovative Lehrformen bietet hier Unterstützung und Ressourcen, um den Raum zu schaffen, neue Lehrformen zu entwickeln und einzusetzen.

Gegenstand der Förderung ist die Erprobung von Lehrformen, die den Perspektivwechsel vom Lehren zum Lernen unterstützen und eine klare Lernzielorientierung aufweisen. Die Förderung richtet sich an alle Mitglieder der Hochschule, die einen eigenen Anteil an der (Weiter)entwicklung von Lehrformaten leisten.

Nähere Informationen zur Förderung und den Förderungsbedingungen erhalten Sie in diesem pdf oder über den Prorektor für Lehre und Studium, Herrn Prof. Sonntag, sonntag@htw-dresden.de.

Netzwerktagung "Lehre hoch n" in Hannover


Der Prorektor für Lehre und Studium, Prof. Ralph Sonntag, wird am 28. und 29. Juni Teilnehmer der Netzwerktagung Lehren in Hannover sein.

Hochschullehre – ihre professionelle, wissenschaftlich diskursive Fortentwicklung steht bei der jährlichen Netzwerktagung des Bündnis Lehren im Schloss Herrenhausen im Mittelpunkt. Workshops und Impulse aus der Community of Professionals behandeln verschiedene Themen aus Hochschuldidaktik, akademischer Personalentwicklung und Praxisbeispiele der Dach- und Fachprogramme.

Die Ausschreibung für die nächsten Jahrgänge ist für den Herbst 2018 geplant und wird unter http://lehrehochn.de/ einzusehen sein. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Prof. Sonntag, sonntag@htw-dresden.de.

Urheberrecht und OER zum Dies academicus


Im Rahmen des Dies academicus fand durch JProf. Dr. Anne Lauber-Rönsberg (TU Dresden, Leiterin des Verbundprojektes OERsax) ein Vortrag zu Urheberrechtlichen Rahmenbedingungen in der Hochschullehre statt. Dabei wurden die zum 1.3.2018 reformierten urheberrechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung fremder Werke für die Hochschullehre dargestellt. Anhand von Fallbeispielen wurden u.a. die neuen rechtlichen Vorgaben für digitale Semesterapparate und das Zitatrecht erörtert. Im Anschluss bestand die Möglichkeit, urheberrechtliche Fragestellungen mit der Referentin zu diskutieren.

Im Workshop "Hands on OER!" wurden im Anschluss die folgenden Fragen diskutiert: Was sind OER? Welche Probleme lösen Sie? Und welche Potentiale haben sie darüber hinaus? Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über aktuelle OER-Projekte und Quellen aus denen sie OER beziehen können. Neben Quellen zum Finden und Teilen von OER konnten die Referenten Doris Geburek (TU Dresden) und Tom Adler (HTW Dresden, ZfB) den Teilnehmern wichtige Praxishilfen wie Hinweise zur korrekten Lizenzangabe, Fallbeispiele mit rechtlichen, didaktischen oder technischen Besonderheiten oder ein Portfolio hilfreicher Tools mitgeben.

Die Folien zu beiden Veranstaltungen finden Sie in OPAL.

Last changed: 28.06.2018  |  Author: Jana Halgasch, Thomas Heider