1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

ZIGPOS GmbH


Gründerteam:

Erik Mademann 

(Dipl.-Ing. Elektrotechnik, HTW Dresden)

Christoph Götze 

(Dipl.-Ing. Elektrotechnik, HTW Dresden)

 

Existenzgründerstipendium

Mentor: Prof. Dr.-Ing. Zeisberg

Geschäftsidee:

ZIGPOS beschäftigt sich mit der Realisierung von Positionsbestimmungssystemen für den Innen- und Außenbereich.

Durch einzelne Funkmodule (Fixpunkte), die im Abstand von bis zu 100 Metern aufgestellt werden können, grenzt der Anwender dreidimensionale Räume ab. Die Positionsbestimmung erfolgt durch Kommunikation mit einem variablen Messpunkt, der beliebig im abgegrenzten Raum bewegt werden kann. Das Auslesen und die Übertragung der Daten erfolgt mittels drahtloser Sensornetzwerke.

Sensorbasierte Positionsbestimmungssysteme erreichen bislang eine Genauigkeit von lediglich ein bis zwei Metern. ZIGPOS stellt sich der Herausforderung eine Genauigkeit von 5 Zentimeter zu erreichen.


Heute:

Zukünftig soll neben der „reinen“ Positionsbestimmung auch die Verfolgung (Tracking) von Gegenständen und Personen innerhalb dreidimensionaler Räume möglich sein.

Aktuell wurde ein Produkt entwickelt, dass u. a. für die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung eingesetzt werden kann. Der Einsatz ist beispielsweise in historischen Gebäuden möglich, da hier das Raumklima eine entscheidende Rolle für den Erhalt der Bausubstanz spielt. Je nach Kundenwunsch können die Sensoren zusätzlich mit weiteren Funktionen ausgestattet werden, u. a. mit Aktoren für die automatische Frischluftzufuhr.

Last changed: 24.01.2019  |  Author: C. Proske