1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Double Duty Carers in Deutschland

Double Duty Carers in Deutschland – Verbesserung der Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Pflegeaufgaben (Laufzeit: 12/2016 - 11/2019)


Projekthomepagedoubledutycare.de

 

EHS Dresden

Prof. Dr. Thomas Fischer

Irén Horvath-Kadner

Kerstin Thümmler

 

 

HTW Dresden

Prof. Dr. Anne-Katrin Haubold

Prof. Dr. Rüdiger von der Weth

Dr. Heidi Clasen

Wilhelm Beckmann

 

„Double Duty Carer (DDC)“ sind Pflegefachpersonen (AltenpflegerInnen, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen), die neben ihrer beruflichen Pflegetätigkeit, auch privat für die Pflege eines Angehörigen verantwortlich sind. Sie schultern also eine doppelte („double“) Verpflichtung („duty“) in Sachen Pflege.

Ziele des Projektes sind, die repräsentative empirische Analyse der Situation und Bedarfe von DDC mittels sowie die darauf aufbauende Entwicklung und Pilotierung von Unterstützungsmaßnahmen.

Neben verhaltensbezogenen Maßnahmen (einschließlich angepasster Schulungskurse) sollen insbesondere arbeitsorganisatorische Interventionen entwickelt werden. Hierbei wird vorhandene Evidence ebenso genutzt wie das Wissen von Experten aus Pflege-/ Unfallversicherung sowie von Pflege- und FührungspraktikerInnen. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird im Rahmen einer Prä-/ Post-Erhebung in ausgewählten Einrichtungen geprüft. Das Vorhaben setzt außerdem von Anfang an auf die Entwicklung einer Wissens- und Vernetzungsplattform im Internet, um die Netzwerkbildung sowie die partizipative Beteiligung und den Erkenntnistransfer zu sichern.

Last changed: 07.02.2019