1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Virensuche


Meldung des Virenscanners bei Schadsoftware

Die Rechner in den Computerkabinetten werden durch einen On-Access-Virenscanner und die Software PC-Wächter-Drive (Zurücksetzen der Systempartition bei Neustart) geschützt. Wird durch den Virenscanner Schadsoftware festgestellt, erscheint eine Meldung  und der Rechner wird nach 15 Minuten neu gestartet. Falls auf einem Wechseldatenträger (z.B. USB-Stick) oder einem Netzlaufwerk ein Virus gemeldet wird,  ist dieser zu beseitigen (s.u.) und dafür Sorge zu tragen, dass andere Rechner, an denen dieser Datenträger ebenfalls verwendet wird und die möglicherweise die Quelle der Infektion sind, überprüft werden.

Rechtsklick-Überprüfung


Eine mögliche Maßnahme zur Beseitigung von Schadsoftware ist die sogenannte Rechtsklick-Überprüfung. Dazu ist im Windows-Explorer durch Rechtsklick auf die entsprechende Datei oder das Verzeichnis Mit Sophos Anti-Virus überprüfen aufzurufen. Die Rechtsklick-Überprüfung ist so konfiguriert, dass mit Schadsoftware befallene Dateien gelöscht werden. Bei Meldung einer erfolgreichen Virus-Entfernung sollte in einem zweiten Durchlauf das Ergebnis überprüft werden.

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: N. Thiele