1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Labor für bodenmechanische Kennwerte

Ausgewählte Bespiele der Versuchstechnik


Bestimmung der Fließgrenze und der undrainierten Kohäsion mittels Kegelfallgerät


Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit

  • 7 Versuchsstände zur Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit in Triaxialzellen mit konstantem hydraulischen Gefälle
  • Modifizierter Proctortopf A und B zur Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit bei konstantem hydraulischen Gefälle

Direkte Scherversuche

  • 2 vollautomatische Geräte (Probendurchmesser 71,4mm)
  • 3 mechanische Geräte (Probendurchmesser 60mm bzw. 100mm)
  • 1 vollautomatisches Großrahmenschergerät (Scherfläche 30cm x 30cm)
  • 1 vollautomatisches Großrahmenschergerät (Scherfläche 100cm x 100cm)

 

 


Triaxialversuche

  • 3er Versuchsstand (max. Auflast 5kN, bis Probendurchmesser 100mm)
  • 1 Versuchsstand (max. Auflast 100kN, bis Probendurchmesser 100mm)
  • 1 Versuchsstand (max Auflast 25kN, bis Probendurchmesser 190mm)

 

durchführbare Versuchsarten

  • undrainiert, unkonsolidierte Versuche (UU, statisch)
  • konsolidiert, undrainierte Versuche (CU, statisch bzw. zyklisch)
  • konsolidiert, drainierte Versuche (CD, statisch bzw. zyklisch)
  • für Probendurchmesser bis 100 mm Versuche mit geschmierten Endflächen möglich
Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: Liane Ruttloff