1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Übersicht

Für die zukünftigen Architekten und Bauingenieure erfolgt die Ausbildung im Grundstudium. Hierbei werden folgende Inhalte vermittelt:

  • chemische und physikalische Grundlagen
  • Baumetalle/Metallkorrosion
  • Natursteine und Gesteinskörnungen
  • anorganische Bindemittel
  • Mörtel und Estrich
  • keramische Baustoffe, mineralische Bausteine, Mauerwerk
  • Beton
  • Bauglas
  • Kunststoffe
  • Bitumen und Asphalt
  • Dichtungs- und Beschichtungsstoffe
  • Dämmstoffe
  • Holz- und Holzwerkstoffe

Im 7. Semester ist im Studiengang Bauingenieurwesen eine weitere Vertiefung der Kenntnisse vorgesehen; hierbei stehen die Besonderheiten bei der Bausanierung und betontechnologische Probleme im Vordergrund.

Darüber hinaus besteht für interessierte Studenten die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an einem Lehrgang zum Erweb einer vom Deutschen Beton und Bautechnikverein anerkannten Befähigung über erweiterte betontechnologische Kenntnisse (E-Schein).

Im postgradualen Masterstudiengang werden je nach Vertiefungsrichtung weitere spezielle Themengebiete behandelt:

  • Bauwerksinstandsetzung, Ertüchtigung von tragenden Bauteilen
  • Sanierung von Natursteinfassaden
  • Brandverhalten von Baustoffen
  • Siliziumorganische Baustoffe
  • spezielle Betone (Straßenbeton, Stahlfaserbeton, hochfester Beton, usw.)
  • Alkali-Kieselsäure-Reaktion im Beton

Durch die dem Lehrgebiet angegliederten Labore ergeben sich vielfältige und praxisnahe Aufgabenstellungen für unterschiedliche Studienarbeiten (Projekt-, Diplom- und Masterarbeiten).

Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: Th. Thiel