1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Entwurfsprojekte


Janine Kroschke, Kathrin Schmidt, Artforum und Medienzentrum, Brückenpark Görlitz

Auf Grund der Verbindung von Baukonstruktion und Entwerfen sind unsere Entwurfsthemen in der Regel konkrete Bauaufgaben mit einem tatsächlichen Realisierungshintergrund. Die realitätsnahe Thematik bedeutet allerdings nicht, dass wir bei der Bearbeitung die Bedingungen nicht grundsätzlich hinterfragen. Wir suchen stets eine auf den Ort bezogene Architektursprache und wollen mit dem Entwurf immer auch eine spezifische Botschaft vermitteln.

 

Die Entwurfsprojekte dienen nicht selten als Entscheidungshilfe für Investoren und Gebietskörperschaften und gewinnen dadurch einen starken Realitätsbezug. Häufig sind es Städte oder kommunale Betriebe, die mit konkreten Themenvorschlägen auf uns zu kommen. In der Vergangenheit haben wir z.B. Projekte in Dresden, Bautzen und Pirna bearbeitet, die dann zusammen mit Vertretern aus Politik und Verwaltung diskutiert werden. In der Regel stellen wir unsere Ergebnisse der Öffentlichkeit in eigens dafür vorbereiteten Veranstaltungen vor.

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit sehen wir in der Beteiligung an übergeordneten Infrastruktur- und Entwicklungsprojekten in der Region. So haben wir die Bewerbung der Stadt Leipzig um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2012 intensiv mit einer Reihe von Entwurfsprojekten begleitet. Die Ergebnisse stießen auf große Resonanz und hatten ein lebhaftes Presseecho. Die Projekte waren für Leipzig, aber auch die anderen olympischen Standorte wie Dresden oder Moritzburg häufig die einzige Möglichkeit, die baulichen Auswirkungen der Spiele in ihren Dimensionen und Auswirkungen einzuschätzen. Gleichzeitig ließen die Entwürfe Ausstrahlung und Entwicklungspotenzial der Olympiastandorte deutlich werden.

Ähnlich verhielt es sich mit der Bewerbung der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2010. In einem deutsch-polnischen Gemeinschaftsprojekt wurde Initiatoren und Bevölkerung die bauliche Komponente der Kulturhauptstadtbewerbung vor Augen geführt. Die Ergebnisse haben Eingang in das Bewerbungskonzept gefunden und wurden an Baugerüsten, die vor Ort aufgestellt waren, gezeigt.

Auswahl von Entwurfsprojekten:


Präsentation

SS 2010
"Canale Grande" - Stadthäuser in Dresden

SS 2009
Schwimmhalle Dresden-Bühlau


Präsentation

WS 2009
"Spitze" in Halle
Multifunktionales Stadtquartier in Halle


Teilnahme am Studentenwettbewerb Dachwelten

WS 2008
Herberge Görlitz
Herberge am Jakobsweg: Neues Bauen in alter Umgebung
(Teilnahme am Studentenwettbewerb Dachwelten)

WS 2007
Feuerwache Dresden

SS 2007
Jugendherberge Merseburg


Teilnahme am Studentenwettbewerb Dachwelten

WS 2006
Dachwelten Pirna
Nachnutzung des Krankenhausgeländes in Pirna

SS 2005
Zgorzelec - Tor nach Osteuropa
Entwurf eines Kulturzentrums im Brückenpark Görlitz-Zgorzelec

WS 2005
Brückenpark Görlitz-Zgorzelec
Entwurf eines Kunst- und Medienzentrums

WS 2005
Passivhäuser Kauscha
Entwurf von Haustypen für eine Passivhaussiedlung in Dresden-Kauscha


Ausstellung Görlitz

WS 2004
Brückenpark Görlitz-Zgorzelec
Art-Forum, Zentrum für Kunst und Medien, Bilinguales Bildungszentrum
Pfarrscheune Weißig
Umbau einer denkmalgeschützten Scheune zum Gemeindezentrum mit Niedrigenergiehausstandard


Elisabeth Meier, Hippodrom Moritzburg

Hippodrom Moritzburg
Olympiataugliches Reiterstadion

SS 2003
Autobahnraststätte der Zukunft
Zukunftsmodelle im Rahmen des Renault-Traffic-Awards


Simone Drechsler, Olympiahalle Dresden

WS 2002
Hippodrom Dresden-Reick
Reiterstadion für den Olympia-Standort Dresden

SS 2002
Olympiahalle Dresden
Olympische Ballsporthalle, Nachnutzung als Eissporthalle

WS 2001
Schwimmende Häuser
Siedeln auf dem Wasser in der gefluteten ehemaligen Tagebaulandschaft

SS 2001
Erweiterung IÖR
Innovative Erweiterungskonzepte für das Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden

WS 2000
Was wird aus dem „Schwarzen Adler“?
Altenpflegeheim und betreutes Wohnen in einem alten Pirnaer Hotel

SS 2000
1 Haus = 2 Haus
Bebauungskonzepte für ein Zwillingshaus auf zwei winzigen Parzellen in der Altstadt von Pirna (Kirchplatz 7 und 9)

WS 1999
Stadthalle Pirna

SS 1999
Neues Bauen in der alten Stadt
Eckhaus Jakobäerstraße Pirna

WS 1998
Liebenau’sches Vorwerk in Pirna
Rückgewinnung einer innerstädtischen Gewerbebrache

SS 1998
Wer hat Angst vor Canaletto?
Haus am Markt in Pirna

Letzte Änderung: 05.11.2010