1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Nachhaltiger Städtebau

sustainable urbanism & urban transformation


Beobachtungen aus der Stadt der Aneignung

Vortrag Umundu Festival 2016


an der HTW Dresden

Städte und Gemeinden versuchen zunehmend, eine frühzeitige Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Planungsprozessen zu ermöglichen, um so dem Wunsch der Zivilgesellschaft nach mehr Mitbestimmung und Teilhabe an städtischen Veränderungen Rechnung zu tragen.

Aber wie funktioniert Beteiligung eigentlich, welche neuen Formate müssen dafür eingesetzt werden und wie kommen wir stärker von der Beteiligung zu einer aktiven und selbstinitiierten Teilhabe an Stadtentwicklungsprozessen?

Samstag, 22.10.2016, 16:00 - 17:30Uhr

planning as negotiation

lecture at the Soongsil School of Architecture | Seoul


 

"Planning as negotiation - towards a participatory planning in Europe"

Thursday, Sept 7th 2016, 5 p.m.

Soogsil School of Architecture | 369 Sang-doro | Dongjak-gu, Seoul

 

 

REAL.LABOR.STADT. Räume in Transformation

Vortrag an der HTWK Leipzig | Positionen zur Architektur


Stadt wird zum Labor. Neue Lebensbedingungen fordern zum Experimentieren mit vorhandenen Strukturen heraus. Städte und Regionen werden sich in Zukunft stärker aus ihren vorhandenen Ressourcen erneuern müssen. Indem Bestehendes verändert wird, findet sich der Schlüssel zu den Fragen der kommenden Zeit - ohne Scheuklappen und Vorbehalte: „Mit welchen Werten wirtschaften wir?  Wie teilen und gestalten wir Raum? Wem gehört die Stadt? Kann Heimat unterwegs sein?“

01.06.2016 19:00 Uhr - 19:00 Uhr Audimax

HTWK Leipzig

Digitale Partizipation bei Stadtentwicklungsprozessen

Forschungsvorhaben im Rahmen des Verbundprojektes INTERDIS 2




Forschung - Digitale Partizipation

Das Forschungsprojekt greift die Entwicklung des “Stadtmachens” durch die Zivilgesellschaft auf, die sich durch das Zusammenspiel aus neuen Lebensstilen, Politikverständnis und technischen Möglichkeiten schnell verändert. Stadtplanung braucht hier leistungsfähige Schnittstellen, um niedrigschwellige Anknüpfungspunkte für kreative und “erfinderische Teilhabe”  der Bürger an ihrer Umwelt zu ermöglichen. In Kooperation mit Prof. Dr. Georg Freitag | Implementierung von Benutzeroberflächen | HTW Dresden

Partner
die STEG GmbH | Stadtplanungsamt Dresden | open knowledge foundation

Laufzeit 2016- 2018

Public Policies for Transitional Spaces


Goethe Insitut & USP Sao Paulo

A conference organized by Goethe Institut, São Paulo, Brazil, February 13-18, 2016, will feature Prof. Melanie Humann. 
A series of places in our cities are in intermediate situations, unoccupied of any original functions because of the perspective of any sort of public intervention, the lack of interest of private actors and the difficulties occupying the place from the owners. This situation that can endure years or even decades, is highly recurrent and even forms a category of buildings and places in the city, that is not characterized by formal attributes or uses of typology, but by the temporary factor. 
Visit facebook and USP

Wie Bürger ihre Stadt an Planung beteiligen


Zukunftsstadt Dresden Flyer

Inputstatement im Rahmen der Tagung „Zukunftsstadt – grün, offen, lebendig“
Sächsische Akademie der Wissenschaften Leipzig
22.10.2015 | Kulturrathaus Dresden

Themenblock III:
Lebendige Stadt - Teilhabe und Engagement
Moderation: Sebastian Lentz (Leipzig)
Vortrag von Engelbert Lütke Daldrup (Berlin)
Inputstatements von Melanie Humann (Dresden) Achim Hahn (Dresden) Jochen Kirchner (Wittenberg)


Exkursion 4. Semester | Barcelona


Exkursion nach Barcelona mit Besuch der ETSAB - Barcelona School of Architecture und den Büros Ricardo Bofill, Taller de Arquitectura, Enric Miralles - Benedetta Tagliabue | Arquitectes, Studio Josep Ferrando und X-Made.

Termin   07.-13. Mai 2015

preJURY Schinkel Wettbewerb 2015 Berlin Lichtenberg


Jurygäste

Jeanne-Francoise Fischer, UdK Berlin
Matthias Horst, Schubert Horst Architekten, Dresden
Ulrike Pöverlein, Europan Deutschland e.V., Berlin
Susanne Schnorbusch, SU Schnorbusch Architektur | Urban Design, Berlin

EXKURSION FUNDAMENTALS - 06.- 09.November 2014 (BA & MA)


The 14th International Architecture Exhibition, entitled Fundamentals, directed by Rem Koolhaas and organized by la Biennale di Venezia, chaired by Paolo Baratta, will be open to the public from June 7 through November 23, 2014, in the Giardini and the Arsenale. 65 National Participations will be exhibiting in the historic pavilions in the Giardini, the Arsenale, and the city of Venice. 

Anmeldung bis zum 13. August 2014

Interview in „Raumunternehmen - Wie Nutzer selbst Stadt entwickeln“


Melanie Humann und Janin Walter im Interview mit Martina Baum über die Rolle von Planern bei nutzergetragenen Stadtentwicklungen in

Raumunternehmen - Wie Nutzer selbst Räume entwickeln

Lisa Buttenberg, Klaus Overmeyer, Guido Spars (Hg.)
Jovis Verlag, Berlin, 2014

1. Preis: CG International Student Award 2014 - Hallesches Ufer Berlin


Ronny Schneider gewinnt den mit 1.500 Euro dotierten 1. Preis des CG International Student Award 2014 “Hallesches Ufer Berlin“ in der Kategorie Städtebau. Stephanie Mika gewinnt den 2. Preis - ein Praktikum in Berlin. Gratulations!!

Weitere teilnehmende Hochschulen waren die University of Kiew, TU Delft, FH Johanneum Graz und die Alanus Hochschule Bonn.

DOW spendet Modellbaumaterial


Die Firma DOW – building solutions spendet den Architekturstudierenden der HTW Dresden mehrere Kubikmeter Modellbaumaterial. Vielen Dank! 

Abschlusspräsentation „Ein Gästehaus für den Holzmarkt Berlin“


Abschlusspräsentation der Entwürfe im 5. Semester Bachelor am Montag, den 02. Februar 2014 13.00 bis 16.00 Uhr in der Holzmarktstraße 19-23, 10234 Berlin
Gastkritik: 
Vertreter der Holzmarkt plus eG
Tom Kaden | Kaden + Partner, Berlin
Janin Walter | professor for architecture and urban design at the RISEBA school for architecture, Riga

Aktualisiert: 22.02.2017