1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Masterstudiengang Bauingenieurwesen

Der Masterstudiengang Bauingenieurwesen ist für Hochschulabsolventen geeignet, die nach dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens oder eines anderen bautechnisch orientierten Gebietes vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten im Konstruktiven Ingenieurbau oder im Verkehrs- und Tiefbau erwerben möchten.

Das Studium vermittelt vertieftes Fachwissen in spezialisierten Pflicht- und Wahlpflichtmodulen. Die Absolventen werden zu angewandter wissenschaftlicher Tätigkeit, zur Entwicklung neuartiger Problemlösungen, zum Verständnis bestehender und neu zu errichtender Baukonstruktionen und zum internationalen Einsatz befähigt.

Studienvoraussetzungen

Erster berufsqualifizierender Abschluss

  • im Bauingenieurwesen oder auf einem anderen bautechnisch orientierten Gebiet
  • erworben an einer deutschen Hochschule oder ausländischen Universität

Sofern die aus dem ersten Abschluss erworbene und die im Masterstudium zu erwerbende Anzahl von ECTS-Credits nicht in Summe 300 beträgt, sind in Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss fehlende Kompetenzen innerhalb oder außerhalb der Hochschule zu erbringen.
Ausländische Bewerber müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen.

Studiendauer und -umfang

Das M.Sc.-Studium ist modular aufgebaut. Es werden Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben. Bei Abschluss des Studiums müssen 300 ECTS in Summe aus dem ersten Abschluss und dem M.Sc.-Studium erreicht werden oder in Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss die bei der Zulassung zum Studium mitgeteilten fehlenden Kompetenzen zusätzlich zu den im Masterstudium zu erbringenden 60 ECTS nachgewiesen werden.

Beim Vollzeitstudium beträgt die Regelstudienzeit ein Jahr von Oktober bis September des darauf folgenden Kalenderjahres.

Während der Studiensemester wird parallel zu den Lehrmodulen die Masterarbeit bearbeitet und am Ende des 2. Semesters eingereicht und verteidigt.
Einzelne Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten.

Beim Teilzeitstudium verlängert sich die Regelstudienzeit und ergibt sich aus der Teilzeitstudienordnung der HTW Dresden.

Das Studium beginnt jeweils im Wintersemester.

Aktualisiert: 16.06.2017