1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Li-Tec

Li-Tec Battery GmbH



Im Zuge des Klimaschutzes sollen erneuerbare Energien in Zukunft dezentral im Stromversorgungsnetz der Bundesrepublik zur Verfügung stehen. Eine Netzstabilisierung bei hohen Netzlasten und eine Speicherung bei intensivem Wind oder Sonnenschein kann durch Lithium-Ionen-Großakkumulatoren als Zwischenspeicher realisiert werden.


Quelle: Li-Tec Battery GmbH

Diese Lithium-Akkumulatoren werden bei der Firma Li‑Tec Battery GmbH in Kamenz, einer Tochtergesellschaft von Evonik (mit Anteilen zu (50,1 %) und Daimler (49,9 %), in Sachsen professionell her­gestellt. Der erste Einsatz in der Elektromobilität soll 2012 serienmäßig in Elektroversionen der Mercedes B-Klasse sowie des Smart For Two Electric Drive sein. Das da­bei gewonnene Know-How will Evonik dann in die Produktion der Großakkumulatoren einflie­ßen lassen. Das Marktvolumen für diese Art Energiespeicher der Firma Li-Tec wird sich auf 10 Mrd. Euro be­laufen. Die Zahl der  Beschäftigten soll von 200 in den nächsten Jahren, bis zur Fertigstellung der letzten Ausbaustufe des Werkes in Kamenz, auf 1000 anwachsen.


Quelle: Li-Tec Battery GmbH

Für die Sicherheit der Batteriezelle sorgt die speziell entwickelte Nano-Keramik-Membran SEPARION®, die aufgrund ihrer hohen Temperaturbeständigkeit einen Kurzschluss im Falle von äußeren Einwirkungen auf die Zelle verhindert. Das Gesamtprodukt wurde 2007 mit dem deutschen Zukunftspreis nominiert und zeichnet sich durch hohe Zyklenfestigkeit sowie Qualität aus.

Großformatige Lithium-Ionen-Batteriezellen für automobile, industrielle und stationäre Anwendungen werden bei der Li-Tec Battery GmbH – einem Gemeinschaftsunternehmen von Evonik Industries AG  und der Daimler AG – entwickelt, produziert und vertrieben.

Mit der weltweit einzigartigen keramischen CERIO® Speichertechnologie konzipiert das Unternehmen leistungsstarke Akkumulatoren für eine Vielzahl zukunftsweisender Anwendungen. Die hochentwickelten Batteriezellen sind die einzigen in Europa industriell gefertigten Zellen mit dem keramischen Hochleistungsseparator SEPARION® und LITARION® Elektroden der Evonik Litarion GmbH.


Quelle: Li-Tec Battery GmbH

Die CERIO® Batteriezellen werden in einem der größten Trockenräume Europas gefertigt. Das ISO-zertifiziertes Unternehmen produziert nach dem allerneuesten Stand der Technik innovative sowie qualitativ ausgereifte Produkte in Serie.

Werden mehrere Zellen zu einer Batterie verschaltet, müssen die jeweiligen Zellspannungen überwacht und dadurch der sichere Betrieb gewährleistet werden. Für diese Aufgabe arbeitet Li-Tec mit der HTW Dresden zusammen. Desweiteren wird Li-Tec bei der Weiterentwicklung der Akkumulatoren zu Großspeichern von Evonik, der Universität Münster und dem Aachener Spezialunternehmen für Batteriesteue­rungen Digatron Industrie-Elektronik GmbH unterstützt.

Die HTW Dresden hat durch verschiedene Projekte mit der Vision der elektrischen Mobilität in Sachsen forschungsorientierte Zusammenarbeit mit Li-Tec leisten können. Auf der MobiliTec Hannover im April 2010 konnte die Rekuperationsenergie an einem elektrisch gehobenen Fahrstuhl dank Messtechnik des Labors Elektrische Mobilität visualisiert werden. Als Energiespeicher diente eine Lithium-Ionen-Batterie von Li-Tec. Um die Produkte der Li-Tec besser kennen zu lernen und sich einen Überblick zur Akkumulator-Technologie zu verschaffen, helfen folgende Links:

Serienprojekt mit Akkumotive Deutschland – 2013


e-smart Foto: Daimler AG

Full Electrical Vihicle City car: e-smart fortwo electric drive

  • Leistung Elektromotor: 55 kW (75 PS)
  • Dauerleistung: 35 kW (48 PS)
  • Reichweite: 145 km
  • Beschleunigung (1 - 100) km/h :  11,5 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 125 km/h
  • Vorklimatisierung ist möglich
  • Smart Phone Steuerung inclusive
  • Ladezeit 230 V :  7 Stunden
  • Schnellladesystem integrierbar

Li-Tec Cells: Cerio®motive

Die Batterie besteht aus 93 Einzelzellen, die zusammen eine Kapazität von 17,6 Kilowattstunden haben. Entwickelt wurde die Batterie von der Deutschen ACCUmotive. Im NEFZ (Neuer-Europäischer-Fahr-Zyklus) hat der elektrische smart eine Reichweite von 145 km. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 15,1 kWh/100km.

Zusammenarbeit mit der HTW Dresden


Twingo Quickshift Elettrica

Von der Firma Li-Tec wurde dem Labor Elektrische Mobilität an der HTW Dresden ein elektrisch getriebenes Messfahrzeug „Twingo Quickshift Elettrica“ zur Verfügung gestellt. Der Entwicklungs­schwerpunkt liegt vor allem in der Messdaten­erfassung von Elektrofahrzeugen und deren Auswertung. Diese unterstützen Einsatzanalysen von  Lithium-Ionen Akkumulatoren.

Aktualisiert: 16.08.2018