1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Einweihung

Das neue Labor Elektrische Mobilität der HTW Dresden – Von der Eröffnung zur erfolgreichen Arbeit


Bild 22 Herr Schäfer (Li-Tec), Prof. Hübner und Diplomand Helmich (HTW) vor dem Elektrofahrzeug

Die HTW Dresden verfügt an der Fakultät Elektrotechnik über ein neues Labor Elektrische Mobilität. Die Gründung am 25.Mai 2009 ist möglich geworden, da für die Lehrgebiete Automobilelektronik (Fakultät ET) / Kfz-Elektrik und Fahrzeugmechatronik (Fakultät M/V) neue Räumlichkeiten im ehemaligen Physikgebäude (H-Gebäude) der HTW baulich gesichert, renoviert und  ausgestattet worden sind.

 

Zur Laboreröffnung und Gründung des Labors elektrische Mobilität  konnten der Prorektor für Forschung Prof. Stenzel, Praxispartner  und Kollegen aus  den  Fakultäten Elektrotechnik und Maschinenbau / Verfahrenstechnik begrüßt werden. Der Einladung zur Laboreröffnung waren Vertreter der Firmen Li-Tec Battery GmbH, Fahrzeugsystemdaten Dresden GmbH (FSD), DEKRA, Sächsische Energieagentur GmbH (SAENA), VW Dresden, Porsche Entwicklungszentrum Weissach, Fa. Bär , VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH (VCDB) und Vertreter vom Regierungspräsidium (RP) sowie der Zulassungsstelle Dresden gefolgt.

Bei dieser Gelegenheit wurde das Elektroautomobil Twingo-Elettrica (Bild 22), welches für den Praxispartner Li-Tec messtechnisch untersucht wurde, sowie verschiedene LEVs (Light Electrical Vehicle)  vorgestellt.

 

Die Gründung erfolgte mit der Einweihung der Labore für Fahrzeugmechatronik (Prof. T. Trautmann) und Automobilelektronik (Prof. M. Hübner).  Die realisierten Baumaßnahmen wurden durch die Hochschulleitung  wesentlich unterstützt und vom Hochbauamt in etwa 1-jähriger Bauzeit ausgeführt. Dabei wurden Laborräume für Praktika, Arbeitsplätze für Mitarbeiter und Studenten sowie eine Fahrzeughalle für laborative Untersuchungen an Fahrzeugen (einschließlich umwelttechnischer Anlagen) und soziale Einrichtungen neu geschaffen.

Aktualisiert: 18.02.2019