1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

LNDW


Bild 25 Zwei E-Roller des Labors Elektrische Mobilität

Die umfangreichen Untersuchungen am Twingo-Elettrica erfolgten durch zwei Diplomarbeiten nach aufwändigem Zulassungsverfahren, wobei hier die Unterstützung von DEKRA, Zulassungsstelle und RP zu nennen sind. Es wurden die Ergebnisse einer Masterarbeit zur Parametererfassung von Lithium-Ionen-Batterien vorgestellt.

Die Erkenntnisse aus den Diplom- und Masterarbeiten für die Praxispartner Li-Tec und Extra-Energy  konnten zeitnah in der Lehre eingesetzt werden und bereichern das Lehrangebot in den Fakultäten ET und M/V. Es wurden neue Praktikumsversuche eigeführt.

Das SMWK ermöglichte die Untersuchungen zum energieoptimalen Fahrzeugbetrieb, die in kooperativer Zusammenarbeit dreier Lehr­gebiete bzw. Professoren erfolgt. Der Teil zur elektrischen Traktion wird durch das Labor Elektrische Mobilität und  einen  Mitarbeiter realisiert. Gleichzeitig starteten Arbeiten zur Untersuchung von E-Rollern (Partner ExtraEnergy). Hier interessierten ebenfalls die Energiebilanz, die Leistungsfähigkeit von Batterie und Antrieb  und die Erfassung der Wegstrecke (Bild 25). Dazu wurde ein Datenerfassungssystem für Pedelecs weiterentwickelt und angepasst.


Bild 26 Das Team „Labor Elektrische Mobilität“ zur LNDW 2009

Das Labor Elektrische Mobilität stellte in der Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW)  2009 Fahrzeuge und Forschungs­ergeb­nisse vor (Bild 26). Den Einsatz und die Möglichkeiten elektrischer Fahrzeuge konnten die interessierten Besucher erleben bzw. selbst „erfahren“.

Aktualisiert: 18.02.2019