1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Erfindungswesen und gewerbliche Schutzrechte / Qualitätsmanagement

Lehrziele: 

  • Lehrziele:  

     

    • Erfindungswesen und gewerbliche Schutzrechte:
    − Vermittlung grundlegender Kenntnisse über das Erfindungs- und Patentwesen sowie zu gewerblichen Schutzrechten,
    − Schwerpunktmäßige Behandlung von:
           Grundzügen des Urheber- und Wettbewerbsrechts,
           Ursprung und Anliegen des gewerblichen Rechtsschutzes,
           Schutzrechtsarten wie Patente, Marken, Muster und ihre Wirkungen,
           Grundzügen des Erfindungswesens einschließlich methodischer Hinweise,
           Recherchen in der Patent-, technischen Fach- und weiterer Schutzrechtsliteratur,
           Strategien der Schutzrechtsarbeit,
    − Erfindungsmethodik – Einführung in und Anwendung von ausgewählten Kreativitätstechniken,

• Qualitätsmanagement:
− Vermittlung grundlegender Kenntnisse zu:
    Grundlagen des Qualitätsmanagements (Qualitätsbegriffe und Einordnung, Bedeutung als

  • Wirtschaftsfaktor, Qualitätsmanagementsysteme, Normen und Zertifizierung),
     Ermittlung von Qualitätsaussagen (Qualitätskenngrößen und Verteilungsfunktionen, Gewinnung und
  • Auswertung von Qualitätsdaten, Stichprobenprüfung),
     Werkzeugen zur Qualitätssicherung (Ursachen-Wirkungs-Analyse, Qualitätsregelkarten,
  • Qualitätsfähigkeit),
     Prüfverfahren und Prüfstrategien (nichtelektrische und elektrische Prüfverfahren,
  • Prüfstrategien),
     Qualitätsmanagement und wirtschaftliche Produktion (Prüfkostenoptimierung,
  • Null-Fehler-Produktion und Traceability).

Überblick zur Lehrveranstaltung:

  • Gliederung (abrufbar auf Lernplattform OPAL)
  • Inhalt (abrufbar in der Moduldatenbank)
Aktualisiert: 24.01.2019  |  Autor: A. Ackermann