1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Studienberatung

Beratung für folgende Studiengänge

Bachelor Vermessung/Geoinformatik

Bachelor Kartographie/Geoinformatik

Master Geoinformatik/Management

Fernstudium Diplom Vermessungswesen

Sowie die auslaufenden Studiengänge:

Bachelor Geoinformation und Vermessungswesen (bis WS 2013)

Bachelor Geoinformation und Kartographie (bis WS 2013)

Vorpraktikum

Für unsere Studiengänge wird kein Vorpraktikum verlangt.

Bewerbung für 1. Fachsemester

Immatrikuliert wird

  • jährlich zum Wintersemester für die Bachelorstudiengänge, das Fernstudium Vermessungswesen und den 4-semestrigen Masterstudiengang,
  • jährlich zum Sommersemester für den 3-semestrigen Masterstudiengang.

Es bestehen für alle Bewerber/innen für die Bachelorstudiengänge und das Fernstudium Vermessungswesen, die sich im Bewerbungszeitraum beworben haben, gute Chancen auf einen Zulassungsbescheid, da für diese Studiengänge der Fakultät Geoinformation seit einiger Zeit keine Zulassungsbeschränkungen (NC-Werte) mehr umgesetzt werden mussten. Dies gilt auch für die bevorstehenden Immatrikulationstermine.

Für die 3- und 4-semestrigen Masterstudiengänge bestehen Zulassungsbeschränkungen.

Einzelheiten zur Bewerbung , insbesondere zu den Bewerbungsfristen, zur Hochschulzugangsberechtigung und zum Zulassungsverfahren, finden Sie auf der zentralen Seite der HTW Dresden.

Informationen zu Bewerbung und Zulassung an der HTW Dresden

Bewerbung für Master Geoinformation & Management (3 Semester)

Das Studium beginnt im Sommersemester. Bewerbungszeitraum ist 05.01. - 15.01. des Jahres des geplanten Studienbeginns. Ansonsten sind die übrigen Bewerbungsmodalitäten der vorstehendem Abschnitts "Bewerbung für 1. Fachsemester" entsprechend anzuwenden.

Bewerbung für höheres Fachsemester (Quereinstieg)

Bitte Informieren Sie sich ausführlich über unser Angebot und vergleichen Sie unsere Module mit Ihren bereits erbrachten Leistungen. Informationen finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung und in der Moduldatenbank des HTW-Studiengangs.

Ich berate Sie gerne beim Einstieg. Vereinbaren Sie einen Termin mit mir und schicken Sie mir im Vorfeld eine Auflistung der im bisherigen Studium erbrachten, anerkennungsfähig erscheinenden Leistungen (möglichst mit kurzer Auflistung der Studieninhalte). Stellen Sie diese den jeweiligen Fächern des neuen Studienganges an der HTW Dresden gegenüber.

Dann können wir im Vorfeld Ihrer Bewerbung eine möglichst passende Einstufung in ein höheres Fachsemester finden. Bitte erkundigen Sie sich ggf. auch beim BAföG-Amt.

Bewerbung für höheres Fachsemester (Quereinstieg)

Hochschulzugang über Zugangsprüfung

Grundlegende Regelungen für den Hochschulzugang über eine Hochschulzugangsprüfung finden Sie in der

Hochschulzugangsprüfungsordnung (HSZugangsPO) der HTW Dresden vom 15.02.2013.

Studienbewerberinnen und -bewerber ohne Qualifikation nach § 17 Abs. 2 SächsHSG  (Hochschulzugangsberechtigung) können die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule in einem bestimmten Studiengang durch Bestehen einer Zugangsprüfung nach § 17 Abs. 5 SächsHSG erwerben.

Gem. § 3 HSZugangsPO sind zur Prüfung Bewerber zuzulassen, die sich form- und fristgemäß beworben haben und folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Der Bewerber muss eine mindestens zweijährige staatlich geregelte Berufsausbildung abgeschlossen haben und
  2. über eine dreijährige Berufserfahrung im erlernten Beruf verfügen sowie
  3. das Beratungsgespräch gem. § 4 Abs. 4 HSZugangsPO wahrgenommen haben.

Die Zugangsprüfung besteht aus fünf Teilprüfungen:

  • je eine schriftliche Prüfung (wie sie an sächsischen Fachoberschulen durchgeführt werden) in Deutsch, in der Fremdsprache Englisch, in Mathematik und im studiengangsbezogenen Fach Physik und
  • ein mündliches Prüfungsgespräch, in dem festgestellt werden soll, ob der Bewerber über das für ein Studium an der HTW Dresden notwendige studi- engangsbezogene Grundlagenwissen verfügt.

Jede Teilprüfung muss bestanden werden, um die Prüfung insgesamt zu bestehen.

Eine nicht bestandene Prüfung kann einmal, frühestens im Folgejahr wiederholt werden. Bestandene Teilprüfungen können auf Antrag angerechnet werden. Die Wiederholungsprüfung kann nur für den ursprünglich beantragten Studiengang erfolgen. Bei Nichtbestehen der Wiederholungsprüfung gilt die Hochschulzugangsprüfung für alle Studiengänge mit demselben studiengangsbezogenen Fach als endgültig nicht bestanden.

Die Zulassung zur Prüfung ist vom Bewerber im Dezernat Studienangelegenheiten spätestens bis zum 15. Januar des Jahres, in dem das Studium aufgenommen werden soll, schriftlich zu beantragen.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. die Nachweise über das Vorliegen der in § 3 Nr. 1 und 2 HSZugangsPO genannten Zulassungsvoraussetzungen,
  2. eine Erklärung des Bewerbers darüber, für welchen Studiengang er an der HTW Dresden einen Antrag auf Zulassung stellt,
  3. gegebenenfalls Antrag auf Anerkennung von Teilprüfungen.

Fragen zur Zugangsprüfung richten Sie bitte rechtzeitig direkt an die  Allgemeine Studienberatung  im Dezernat Studienangelegenheiten. 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was spricht für ein Studium in Sachsen?

Aktuelle Informationen des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst finden Sie im Internetportal Pack dein Studium.

Werden Studiengebühren erhoben?

Für das Erststudium werden keine Studiengebühren erhoben. Lediglich Fernstudierende müssen eine Fernstudiengebühr in Höhe von zurzeit 75 Euro pro Semester zahlen. Auf Antrag können Gebühren teilweise oder ganz erlassen werden, wenn ihre Erhebung eine besondere Härte bedeuten würde. Die besondere Härte muss nachgewiesen werden.


Außerdem ist für die Masterstudiengänge zu beachten, dass es sich hierbei grundsätzlich um ein studiengebührenpflichtiges Zweitstudium handeln kann. Eine Zweitstudiengebühr wird aber nicht erhoben, wenn das als Zugangsvoraussetzung abgeschlossene Erststudium fachlich mit dem Masterstudiengang verwandt ist. Diese fachliche Verwandtschaft dürfte z. B. gegeben sein, wenn ein einschlägiger Abschluss, z.B. als Bachelor (B.Eng.) mitgebracht wird, was aber stets im Einzelfall zu prüfen sein wird.

Unabhängig von dem Thema Studiengebühren gilt für alle Studierenden folgendes: 
Einmal pro Semester wird von allen Studierenden ein Semesterbeitrag für Studentenwerk, Studentenrat und Semesterticket erhoben, der von der HTW Dresden erstmalig nach Annahme der Zulassung und später im Rahmen der Rückmeldung eingezogen wird.

Weitere Informationen unter Kosten / Finanzierung.

Wo kann ich in Dresden wohnen?

Für auswärtige Studierende besteht die Möglichkeit der Unterbringung in zahlreichen, günstig zum HTW-Campus gelegenen Studentenwohnheimen des Studentenwerks Dresden.

Daneben bestehen in Dresden auch attraktive Möglichkeiten auf dem privaten Wohnungsmarkt (z. B. in Wohngemeinschaften).

Studentenwerk Dresden
Landeshauptstadt Dresden: Wohnen

Wie kann ich mich bei Studierenden informieren?

Die in der Fachschaft unserer Fakultät zusammengeschlossenen Studierenden erreichen Sie über den Fachschaftsrat Geoinformation.

Wie bereite ich mich auf Mathematik und Physik vor?

Für unser Angebot an Ingenieurstudiengängen sind solide Grundlagen in Mathematik und Physik unerlässlich. Die Studieninhalte sind aus den entsprechenden Modulbeschreibungen ersichtlich.

Speziell für Mathematik werden von der Fakultät Informatik/Mathematik Vorbereitungskurse angeboten, die jeweils in der letzten Woche vor Vorlesungsbeginn des Wintersemesters für neu Immatrikulierte stattfinden. Die dabei behandelten Aufgaben mit Lösungen werden als PDF-Datei zum Herunterladen bereit gestellt und können gut für eine rechtzeitige, individuelle Vorbereitung genutzt werden.

Mathe-Vorbereitung

Aktualisiert: 29.01.2016