1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Deutschlandstipendien vergeben

Fotos: Peter Sebb (HTW)

Foto: Peter Sebb (HTW)

Fotos: Peter Sebb (HTW)

Foto: Peter Sebb (HTW)

Fotos: Peter Sebb (HTW)
07.12.2017 Zwei Studierende unserer Fakultät erhielten das Deutschlandstipendium.

Dieses Stipendienprogramm fördert vorrangig einkommensunabhängig leistungsstarke und engagierte Studentinnen und Studenten. Dabei sind Förderer überwiegend Unternehmen, die aus der Wirtschaft stammen. Sie übernehmen 50% des Stipendienbetrages, der in Höhe von insgesamt 3600 € für ein Jahr an den Stipendiaten ausgezahlt wird. Die andere Hälfte wird staatlich gefördert. Der betreffende Studierende sollte neben hervorragenden Leistungen im Studium auch persönliches Engagement zeigen.

Dass jedoch Professoren und Laboringenieure einer Fakultät die Kostenseite eines Unternehmens übernehmen, indem Sie eine Art Crowdfounding durchführen und somit als private Fördergemeinschaft agieren, ist einmalig und wurde dieses Jahr an der Fakultät Geoinformation der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden praktiziert. Ebenfalls fördert dieses Jahr – mit ESRI Deutschland GmbH – zum ersten Mal ein fachbezogenes Unternehmen.

Als Stipendiaten des Studienjahrganges 2014 freuen wir uns auf diese besondere Förderung und das außergewöhnliche Engagement der Bediensteten der eigenen Fakultät. Wir sind dankbar und stolz auf unsere Fakultät und werden den Förderbetrag in unsere Zukunft investieren. Es ist ein Zeichen dafür, wie eng die Beziehung und Zusammenarbeit zwischen den Studierenden und dem Lehrpersonal an unserer Fakultät ist. Einzelne Professoren anderer Fakultäten finanzieren durchaus ein Stipendienplatz, aber dass öffentlich Bedienstete für zukünftige Ingenieure Geld sammeln, ist nicht selbstverständlich und äußerst bemerkenswert.

Hannes Mauersberger und Willi Reinecke