1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Neuigkeiten/Pressemitteilungen

Einladung zu unserer Wintervortragsreihe

Wintervortragsreihe M. Horwarth

Foto: Ludwig Schröder, Institut für Planetare Geodäsie, TU Dresden


08.01.2018 Am Dienstag, 23.01. erwartet Sie das Thema: Gigatonnen und Millimeter: Bestimmung des Meeresspiegelbeitrags von Grönland und Antarktika

Referent: Prof. Dr.-Ing. Martin Horwath

Kurzfassung: Der Meeresspiegel steigt im globalen Mittel um etwa 3 Millimeter jährlich. Einen  Anteil an diesem Be-trag haben Eismassenänderungen auf Grönland und auf dem Antarktischen Kontinent, die sich z. B. aus Änderungen der Eisoberflächenhöhe oder auch aus Änderungen des Erdschwerefeldes bestim¬men lassen. Die satellitengeodätischen Verfahren, die dies ermöglichen, haben unser Verständnis für Änderungsprozesse der Eisschilde entscheidend vorangetrieben. Eine Herausforderung bleiben Unsicherheiten durch die Überlagerung unterschied¬licher Prozesse und die schiere Größe der Eisschilde. So kann ein Millimeter Veränderung viele Gigatonnen Eis oder Wasser bedeuten.

Alle Interessenten sind herzlichst eingeladen.

Ort: Hörsaal Z254

Beginn 17:00

Verwandte Artikel: