1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Workshops

Neben den regulären Vorlesungen und Kursen finden in unregelmäßigen Abständen Workshops statt, die sowohl von der Fakultät als auch von Studenten initiiert werden.

Eierflug


 

Der traditionelle Eierflug-Wettbewerb der Fakultät Gestaltung HTW Dresden findet jährlich kurz vor Ostern statt. In einem einwöchigen Workshop des 2.Bachalor-Semesters gemeinsam mit Gestaltern des 2.Master-Semesters entwarfen die Studierenden verschiedene Flugobjekte, wobei Eleganz, Ästhetik und das Spiel mit der Physik wichtige Kriterien waren.

Ziel des Wettstreits ist es, ein rohes Hühnerei in einem selbst gebauten Flugmodell per freiem Fall unbeschadet zu Boden zu bringen. Die Höhe des Startpunktes beträgt ca. 16 Meter. Die wichtigsten Kriterien für die Bewertung sind die Unversehrtheit der Ei-Hülle, die Gestaltung des Flugkörpers und das Flugverhalten des Transportmittels.

Marker Workshop



Wie gehe ich mit Markern um? Wie lege ich ein Bild an und welche Wirkung kann ich erzielen? Wie kann ich meine Materialvorstellung darstellen? Wie lege ich Reflexionen und Schatten an? - All diese Themen wurden den Studenten im Workshop Markerkurs unter Anleitung von Dipl.-Designer Ralf Pohl vermittelt.

VRay Workshop



Studierende aus allen Semestern der Fakultät Gestaltung konnten sich im Rahmen dieses Workshops unter Leitung des Tutoren und Masterstudenten Manuel Milde erweiterte Kenntnisse in der fotorealistischen Visualisierung von CAD-Entwürfen aneignen. Dafür wurden die Teilnehmer mit den essentiellen Workflows vertraut gemacht - von der Aufbereitung zweidimensionaler Texturen, über Konstruktion und Arrangement digitaler Modelle bis hin zur Lichtsetzung im virtuellen Studio. Als Zielvorgabe diente den Studierenden eine hochwertige Produktabbildung, welche es im Laufe des Kurses möglichst originalgetreu nachzustellen galt. Dies gelang den Studenten durch den gezielten Einsatz professioneller Bildbearbeitungstechniken und -programme.

Taperendering Workshop



Im Rahmen eines durch die Studenten der Fakultät Gestaltung organisierten und fakultativen Kurses konnten 12 Studenten im Dezember 2011 in die Produktentwicklung mit Hilfe des Taperendering-Verfahrens hineinschnuppern. Prof. Gerhard Friedrich (Leiter des Produktlinienmanagements Design der BMW Group) leitete den Workshop und vermittelte die Grundlagen der Designentwicklung mit dem Hilfsmittel Tape. Das Ergebnis des 4-tägigen Kurses, inklusive Nachtschichten, war die Darstellung des Volkswagen NILS im Maßstab 1:1,6, ein neues Gefühl für dynamische Linien, den Aufbau eines zweischichtigen monochromatischen Bildes, die Erweiterung des persönlichen Portfolio und einen Einblick in die Automobilentwicklung.

Aktualisiert: 11.08.2017