1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Bachelor Verwaltungsinformatik

Roboter August der Starke

voraussichtlich ab Wintersemester 2019/2020

Akademischer Grad: Bachelor of Science, B.Sc.

Studienbeginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: Sechs Semester

 

Verwaltungsinformatik klingt zwar trocken, ist es aber nicht. Verwaltungsinformatikerinnen und ‑informatiker sitzen nämlich nicht am Rechner und verrichten die Tätigkeit einer Sachbearbeiterin oder eines Sachbearbeiters, sondern sie setzen Informatik ein, um die Organisation und die Prozesse in der Verwaltung zu verbessern, so dass die Verwaltung schneller zu Ergebnissen führt, keine unnötigen Wartezeiten verursacht, mit Ressourcen sparsam umgeht, die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter weder über- noch unterlastet und von monotonen Tätigkeiten weitgehend befreit. Verwaltungsinformatik ist das Pendant zur Wirtschaftsinformatik. Bei der Verwaltungsinformatik liegt der Fokus aber nicht auf der Wirtschaft, sondern auf der Verwaltung. Wir befähigen unsere Studierenden der Verwaltungsinformatik dazu, die Digitalisierung in der (öffentlichen) Verwaltung voranzutreiben, indem wir nicht nur Informatik und Wirtschaftsinformatikinhalte vermitteln, die ungefähr zwei Drittel des Studiums ausmachen, sondern insbesondere verwaltungsspezifische Inhalte aus den Themengebieten Verwaltungsökonomie, Verwaltungsrecht und Verwaltungswissenschaft. Zur Unterstützung der Verwaltung verwenden und entwickeln Verwaltungsinformatikerinnen und ‑informatiker Verwaltungsinformationssysteme, wie z. B. Workflowmanagementsysteme, Dokumenten- und Content-Management-Systeme, Verzeichnisdienste für die Nutzer- und Berechtigungsverwaltung und Collaboration-Systeme zur elektronischen Zusammenarbeit in der Verwaltung. Natürlich kennen sich Verwaltungsinformatikerinnen und ‑informatiker auch sehr gut mit Datenschutz und Informationssicherheit aus. Als Verwaltungsinformatikerin oder ‑informatiker sorgen Sie dafür, dass die Verwaltung effektiv arbeitet, was allen Menschen zugutekommt.

Aktualisiert: 16.04.2019