1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Müller


Dipl.-Ing. (FH) Thomas Müller ist als Laboringenieur in der Professur Umform- und Trenntechnik im Studiengang Produktionstechnik tätig.

Gemeinsam mit Prof. Jochen Dietrich, bis 28.02.2014 Inhaber der Professur, hat er in den zurückliegenden Jahren eine interessante und praxisorientierte Ausbildung aufgebaut. Mit der Neubesetzung der Professur durch Professor Lachmann werden diese Arbeiten gemeinsam auf den Gebieten Umform- und Zerteiltechnik, Spanen und CNC-Technik fortgeführt.

Es ist ein moderner Laborbereich für Umformtechnik, Spanende Formung und CNC-Technik entstanden, welchen die Studierenden der Studiengänge Produktionstechnik und Allgemeiner Maschinenbau innerhalb studentischer Praktika nutzen.

Es wurden bisher insgesamt vier HBF - Großgeräte (Hydraulische Presse, HSC - Fräsmaschine, Drehfräsbearbeitungszentrum TC600) in diesem Laborbereich installiert und intensiv für die Ausbildung und auch für Forschungsprojekte genutzt. Im Rahmen des Forschungsvorhabens „Inkrementelle Blechumformung“ hat Herr Müller entscheidende Beiträge eingebracht.

Bisher sind mehr als 20 unterschiedliche didaktisch aufbereitete Praktika im Angebot. (http://www.htw-dresden.de/~manufact/intro.htm).


Münzprägen zur Nacht der Wissenschaften

Innerhalb der Hochschule hat Herr Müller unter Nutzung der an der Professur vorhandenen Möglichkeiten zu einer wesentlichen Bereicherung der „Langen Nacht der Wissenschaft“ beigetragen. So hat er unter Einbeziehung von Studenten eine praktikable Prozesskette entwickelt und optimiert, die vom Entwurf bis zum Prägen der LNDW-Erinnerungsmedaille geht (siehe Abb. rechts).

Aktualisiert: 31.01.2019  |  Autor: T. Müller