1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

VR-Labore


Im Bereich Produktionstechnik setzt die HTW seit 2016 als eine der ersten
Hochschulen Deutschlands moderne Virtual-Reality Technik im normalen
Lehrbetrieb ein. Dadurch wird eine direkte, anschauliche Wissensvermittlung
möglich - technische Zusammenhänge oder auch manuelle Fertigkeiten können
wesentlich schneller vermitteln werden. Aktuell werden drei dedizierte
VR-Labore betrieben. Zusätzlich sind klassische Labore (z.B.
Elektronenstrahllabor) mit entsprechender Tracking-Technik ausgestattet
worden.

Im Rahmen der Praktika zur Fertigungs- und Fügetechnik trainieren die
Studenten beispielsweise die korrekte Handhaltung beim manuellen Schweißen
in einer VR-Umgebung. Aufgrund der großen Bewegungsfreiheit moderner Systeme
können damit nicht nur einfache Grundlagen geübt, sondern auch komplexe
Schweißfolgen an großen Bauteilen abgebildet werden.

Weitere Forschungsaktivitäten zum VR-Einsatz betreffen die
Werkstoffsimulationen und die intuitive Visualisierung von Planungsaufgaben
sowie Messdaten.

Als Hardware kommen aktuell mehrere Geräte auf Basis der HTC Vive zum
Einsatz. Alle Systeme werden im Roomscale-Modus betrieben mit nutzbaren
Bewegungsflächen bis max. 30 Quadratmeter.

VR Praktikum

Studenten im VR-Praktikum "Manuelle Schweißverfahren"

Mixed Reality

Beispiel Mixed-Reality Livebild des Schweißsimulators

Aktualisiert: 16.01.2018