1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Umform- und Trenntechnik

Dipl.-Ing. (FH) Th. Müller (li.) und Obermeister J. Petermann beim Praktikum „Außenrundschleifen“

Dipl.-Ing. (FH) Th. Müller (li.) und Obermeister J. Petermann beim Praktikum „Außenrundschleifen“

Die Professur Umform- und Trenntechnik vertritt in der Grundlagenlehrveran­staltung „Fertigungstechnik“ bzw. „Produktionstechnik“ die Lehrveranstaltungen für die Studenten der Studiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen in den Teilgebieten:

  • Umform- und Zerteiltechnik sowie
  • Spanende Formung

und für Studierende des Studienganges Produktionstechnik die Grundlagenlehrveranstaltung:

  • „Fertigungstechnik I“ (Grundlagen der Umformtechnik und der Zerspanungstechnik) sowie

vertiefende Lehrveranstaltungen zur

  • „Umform- und Zerteiltechnik“,
  • „Spanende Formung“,
  • „CAD/CAM“ und
  • „CAD/CAM-Projekt“ sowie
  • „Manufacturing Technology“.
Werkstattorientierte Programmierung an dem Dreh-Bearbeitungszentrum Spinner TC 600

Werkstattorientierte Programmierung an dem Dreh-Bearbeitungszentrum Spinner TC 600

Die Lehrveranstaltung „Manufacturing Technology“ im Rahmen der internationalen Vertiefung IMES (International Manufacturing Engineering Studies) im Studiengang Produktionstechnik ist derzeit die einzige Fachlehrveranstaltung der Fakultät, die komplett in englischer Sprache gehalten wird.

Für die an der HTW Dresden übliche praxisorientierte Ausbildung stehen im Laborgebäude u. a. eine hydraulische Presse Wanzke HVZ 100 CNC, eine HSC- Fräsmaschine Hermle C 500 und ein Dreh- Bearbeitungszentrum Spinner TC 600 zur Verfügung.

Mit Unterstützung des Laboringenieurs Dipl.-Ing. (FH) Thomas Müller und des Obermeisters Jürgen Petermann werden umfangreiche Praktika zu den umformenden und spanenden Lehrinhalten angeboten. Das Erstellen von CNC-Programmen für spanende Werkzeugmaschinen ist ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung.

Aktualisiert: 16.06.2017