1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Forschungsdatenmanagement


Typische Fragen

  • Welche Daten werden wie erhoben und wie analysiert?
  • Welche Anforderungen stellt der (Dritt-) Mittelgeber?
  • Wie kann ich erhobene Daten visualisieren? Welche Werkzeuge sind notwendig?
  • Welche technische Infrastruktur zur Speicherung der Daten wird genutzt? Wie wird Zugänglichkeit und Sicherheit gewährleistet? Wer ist verantwortlich?
  • Welche rechtlichen Vorschriften gibt es? Wo kann ich die Daten veröffentlichen? Wie werden sie zitierbar?

 

Unser Selbstbild: Wir sehen uns als Koordinatoren und Initiatoren von Serviceangeboten zum Thema Forschungsdaten an der HTW Dresden. Wichtig ist uns die Pilotfunktion für die Etablierung des Themas an weiteren sächsischen Hochschulen.

 

Unsere Vision: An der HTW Dresden betreiben die Forschenden aktives Forschungsdatenmanagement unterstützt von allen Serviceeinrichtungen.

 

Unsere Mission: Wir wollen die Sichtbarkeit und Wirkung der Forschung an der HTW Dresden erhöhen. Die Förderfähigkeit der HTW Dresden bleibt erhalten, auch wenn Anforderungen zum Thema FDM der Drittmittelgeber steigen.

 

Unsere Chance: Es können zusätzliche Ressourcen für Forschungsdatenmanagement bei Drittmittelprojektanträgen genutzt werden.

 

Unser Ziel … ist es die organisatorischen, technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für ein effektives Forschungsdatenmanagement an der HTW Dresden zu schaffen. Wir wollen Beratungs-, Schulungs- und Infrastrukturangebote entwickeln, die ein effizientes, unkompliziertes und rechtlich abgesichertes Arbeiten ermöglichen.

Die Ziele werden in den folgenden vier Handlungsfeldern erreicht.


 

 

Haben Sie Fragen zum Thema Forschungsdaten?

Momentan können Sie uns einfach direkt mit Ihrem individuellen Forschungsdaten-Anliegen und Ihrem Schulungs- und Beratungsbedarf kontaktieren. Wir helfen gerne weiter.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

 

E-Mail-Kontakt: fdm@htw-dresden.de

 

 

Aktualisiert: 26.10.2017  |  Autor: Prorektorat Forschung und Entwicklung